SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga, 12.ST (2015/2016)

SV Grün-Weiß Wörlitz   SV 1952 Gohrau
SV Grün-Weiß Wörlitz 2 : 0 SV 1952 Gohrau
(1 : 0)
1.Männer   ::   Kreisliga   ::   12.ST   ::   05.12.2015 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Richter, Markus Graul

Assists

Daniel Richter, Lucas Blume

Gelbe Karten

Eike Grunicke

Zuschauer

129

Torfolge

1:0 (45.min) - Markus Graul (Daniel Richter)
2:0 (58.min) - Daniel Richter (Lucas Blume)

Wörlitz gewinnt Derby und sichert sich vorzeitig die Herbstmeisterschaft

Am Samstag stand für unsere J‎ungs das lang ersehnte Derby gegen SV Gohrau auf dem Programm. Beide Teams waren hochmotiviert und wollten den 129 zahlenden Zuschauern ein gutes Spiel bieten.

Für unsere Jungs gab es eine weitere Motivation vor dem Spiel, mit einem Sieg konnte man sich vorzeitig die Herbstmeisterschaft sichern - da das Spiel des ärgsten Verfolgers Rosslau abgesagt wurde.

Die erste Verwirrung für die Gäste gab es schon zum Anpfiff. Das Trainergespann Engelhardt/Richter hatte sich für die Anfangsphase eine Raffinesse ausgedacht um den Gegner etwas zu verunsichern. Die Fragezeichen über den Köpfen der Verantwortlichen von Gohrau waren deutlich zu sehen.

Beide Teams begannen nervös und man merkte beiden an, dass man Fehler absolut vermeiden wollte. Gohrau war im ersten Abschnitt jedoch zumeist spielbestimmend, wenn man das so nennen kann. Denn Gohrau agierte zumeist nur mit langen Bällen durch ihren letzten Mann Brand. Unsere Jungs fanden nicht ins Spiel, der Derbycharakter und die Spitzenposition schienen ihre Wirkung zu zeigen. Der schwere Boden tat sein übriges, dass es kein schönes Spiel wurde, sondern ein Kampfspiel.
Gohrau versuchte vor allem von außen Einfluss auf das Spiel zu nehmen durch unnötige Versuche den Schiedsrichter zu beeinflussen, was beim gut leitenden Unparteiischen aus Mosigkau mit seinem ruhigen Pfeifstil aber glücklicherweise keinen Anklang fand. An dieser Stelle muss man unseren Fans ein Kompliment machen, die das ganze Spiel besonnen und fair unsere Männer unterstützten. Auf Gohrauer Seite ließ sich wohl ein Spieler leider zu sehr von außen anstacheln, sodass Toralf Kirsten nach einer Tätlichkeit gegen Blume hätte eigentlich den Platz verlassen müssen und allgemein mit dem Derbycharakter überfordert schien. Alle anderen Männer auf dem Platz pflegten trotz der Rivalität ein faires Miteinander.

Chancen gab es wenige. Gohrau kam zwar öfters vor das Tor von Ries, wirklich gefährlich wurde es aber nicht, geschweige denn dass es eine hochkarätige Torchance gab.
Unsere Jungs kamen zum Ende der ersten HZ ins Spiel. Zunächst streifte Grunickes satter Fernschuss das Lattenkreuz. Dann hatte Richter die beste Gelegenheit. Er sah im Strafraum die Lücke, lief durch 3 Mann hindurch, scheiterte jedoch aus 5 Metern am stark reagierenden Keeper. Kurze Zeit später erhielt Richter einen Pass auf Höhe des Strafraums. Er behielt die Übersicht und legte quer auf Markus Graul, der den Ball über die Linie drückte. 1 zu 0 kurz vor der HZ für unsere Männer.

Unsere Trainer waren sich einig das man in der zweiten Halbzeit mehr als eine Schippe drauf packen musste um die Punkte in der Parkstadt zu behalten.

Zur zweiten HZ wurden unsere Männer dann auch stärker. Folgerichtig fiel das 2 zu 0 in der 58. Minute durch den schlitzohrigen Richter nach Vorarbeit von Blume. Er lief auf das gegnerische Tor zu, wurde von 3 Gegenspielern bedrängt und entschied sich den etwas ungünstig postierten Gohrauer Keeper mit einem raffinierten Schuss mit der Pieke ins Eck zu überlisten.

Gohrau spielte jetzt deutlich offensiver und dadurch ergaben sich für unsere Jungs weitere hochkarätige Chancen vor allem durch Blume, der allein 4-mal am gegnerischen Keeper scheiterte trotz aussichtsreichster Positionen.

Eine hundertprozentige Torchance hatte Gohrau dann noch im gesamten Spiel. Ries konnte einen Flankenball nicht festhalten, doch Weese konnte das Leder aus 3 Metern vor dem leeren Tor nicht unterbringen.

Alles in allem war der Sieg trotz mäßiger Leistung unserer Jungs hoch verdient, was die Gäste letztendlich genauso sahen.

Einen aus Gohrauer Sicht ganz bitteren Beigeschmack hatte das an sich faire Derby leider. Es gab einen oder mehrere Spieler der Gäste die mutwillig und feige einige Einrichtungsgegenstände zerstört haben (Wände bespuckt und beschmutzt, Vereinswappen abgerissen und zerstört usw.). Unser Abteilungsleiter Markus Krause war entsetzt als er zu später Stunde zum Team stieß und wollte eigentlich Strafanzeige erstatten, wovon wir dann aber doch Abstand genommen haben.
Sowas hat beim Sport absolut NICHTS zu suchen und wir haben dafür auch absolut kein Verständnis, ehrenamtliche Tätigkeit mit Füßen zu treten und mutwillig zu zerstören! Da Gohrau bereits den oder die Übeltäter ermitteln konnte hoffen wir nur, das dies für den Sportkammeraden, nein so kann man denjenigen nicht nennen, Übeltäter auch vereinsintern seine angemessenen Konsequenzen hat. Denn sowas ist nicht zu entschuldigen.

Trotz allem ließen sich unsere Jungs nicht die Laune verderben und feierten am Samstagabend Moppels und Bachis Geburtstag und gleichzeitig die Herbstmeisterschaft im Sportlerheim bis zum nächsten Morgen um 6 Uhr!!

Derbysieger! Spitzenreiter! Herbstmeister!

Video zum Spiel: https://www.youtube.com/watch?v=yxKKpcM2jj0
https://www.youtube.com/watch?v=dDrPivMcZIA

Bilder: http://www.fupa.net/galerie/sv-gruen-weiss-woerlitz-sv-1952-gohrau-126946/foto1.html

Spieler des Spiels: Martin Wild


Fotos vom Spiel


Zurück