SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga, 15.ST (2015/2016)

Blau-Weiß Klieken II   SV Grün-Weiß Wörlitz
Blau-Weiß Klieken II 3 : 3 SV Grün-Weiß Wörlitz
(2 : 0)
1.Männer   ::   Kreisliga   ::   15.ST   ::   13.02.2016 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Daniel Richter, Manuel Dieterichs

Assists

2x Lucas Blume

Gelbe Karten

Andy Hänsch

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (28.min) - Blau-Weiß Klieken II per Kopfball
2:0 (33.min) - Blau-Weiß Klieken II
3:0 (46.min) - Blau-Weiß Klieken II per Kopfball
3:1 (59.min) - Daniel Richter (Lucas Blume)
3:2 (66.min) - Daniel Richter per Elfmeter (Lucas Blume)
3:3 (80.min) - Manuel Dieterichs per Weitschuss

Wörlitz erkämpft Punkt in Klieken nach Steigerung in HZ 2

Am Samstag kam es zum erwartet schweren Auswärtsspiel für unsere Jungs in Klieken. Dabei mussten die Grün-Weißen wieder auf einige Stammkräfte u.a. Bolsdorf, Wild, Grunicke, Gensicke, Grünberg verzichten. Trotzdem wollte man das Spiel gewinnen und die drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Das Spiel Begann gleich sehr intensiv – unsere Jungs fanden zunächst keinen Zugriff auf das Spiel, zumal Klieken eine sehr robuste Spielweise an den Tag legte und ständig versuchte den Schiedsrichter zu beeinflussen. Bereits in den ersten 5 Minuten gab es 5 Fouls an unseren Jungs, die der Schiedsrichter aber nicht mit gelben Karten unterband. Zu allem Überfluss verletzte sich Bradler in der ersten Spielminute auch noch und wir mussten wechseln, für ihn kam Dieterichs. In den ersten 20 Minuten passierte nicht viel, beide Teams standen gut und so kam es zu keinerlei Torchancen. Klieken war jedoch besser im Spiel. In der 23. Minute gab es einen Freistoß für die Gastgeber. Den Freistoß flankten sie in den Strafraum der Grün-Weißen und ein Kliekener Spieler buchsierte den Ball deutlich mit der Hand über dem Kopf im Stile eines Volleyballers ins Tor. Zuerst gab der Schiri das Tor, aber aufgrund unserer Proteste nahm er seine Fehlentscheidung zurück und entschied auf Freistoß. Auch hier blieb aber die fällige gelbe Karte wegen absichtlichem Handspiel stecken. In der Folgezeit wirkten unsere Jungs überhaupt nicht bei der Sache. In der 28. Minute kam es zu einem Eckball der Kliekener, Malende ging nicht mit 100 Prozent in den Zweikampf und so konnten die Gastgeber das 1:0 per Kopf erzielen, welches zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient war. Nur 5 Minuten später kam es zu einer weiteren Chance für die Gastgeber, die es so hätte nicht geben dürfen, da Hänsch vorher im Strafraum unschön gefoult wurde. Der Kliekener Kapitän Schünhoff setzte sich stark durch, den ersten Schuss konnte Ries noch halten, nur beim Nachschuss hatte er keine Chance und so stand es 2:0 für die Hausherren. Auf der Gegenseite hatte Bolz nach Vorlage von Hänsch für uns die beste Chance ein Tor zu erzielen, doch sein Heber ging am Tor vorbei. So ging es mit dem 0 zu 2 Rückstand in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit wollte man dagegen halten und das Spiel noch drehen. Doch gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber zu einer weiteren Chance nach einem Freistoß und erzielten per Kopf das 3:0. Mit diesem Genickbruch kurz nach der Halbzeit sollte das Spiel eigentlich gelaufen sein. Aber es kam dann doch anders, denn plötzlich nahmen unsere Jungs den Kampf an und hielten dagegen. In der 59. Minute behauptet Blume den Ball und spielt einen tollen Pass in die Schnittstelle der Abwehr. Richter kann den Ball gerade so vorm gegnerischen Keeper erlaufen und spitzelt ihn zum Anschlusstreffer rein, 3 zu 1. Jetzt waren unsere Jungs noch heißer das Spiel zu drehen und machten ordentlich Dampf. In der 66. Minute setzte sich Blume schön durch und wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Der Schiri zeigte sofort auf den Punkt. Die Gastgeber waren mit der Entscheidung nicht einverstanden. Den fälligen Strafstoß übergab der etatmäßige Schütze Hänsch dieses Mal an unseren Kapitän Richter, der den Elfer auch zum 2:3 verwandelte. In der Folgezeit hatten die Wörlitzer einige Chancen zum Ausgleich z. B. durch Richter der nach einer schönen Einzelaktion den Ball aus halblinker Position knapp am Tor vorbei schoss oder Blackstein mit einem herrlichen Seitfallzieher nach Hereingabe von Hänsch, den der Keeper aber sensationell an die Latte lenken konnte. Und dann kam die 80. Minute - die Minute unseres Manuel Dieterichs. Er setzte sich schön auf der rechten Seite durch, spielte einen Doppelpass mit Stüwe, ließ zwei weitere Kliekener alt aussehen, streichelte den Ball noch einmal mit der Sohle, schaute nach oben ob er einen Mitspieler sieht, entschied sich aber dann für einen Schuss mit der Pike von der Strafraumgrenze und erzielte mit Hilfe des Innenpfostens den umjubelten 3 zu 3 Ausgleich.

Bis zum Schlusspfiff versuchten beide Teams noch zum Siegtreffer zu kommen. Am Ende blieb es aber beim gerechten 3:3, denn unsere Jungs sind viel zu spät aufgewacht.

Vielen Dank an die zahlreichen mitgereisten Zuschauer.

Spieler des Spiels: Andy Stüwe, Manuel Dieterichs, Daniel Wünsche

Video: https://www.youtube.com/watch?v=XI1WnrYmzc0