SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 1.ST (2016/2017)

SV Mildensee   SV Grün-Weiß Wörlitz
SV Mildensee 0 : 7 SV Grün-Weiß Wörlitz
(0 : 4)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   1.ST   ::   13.08.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Daniel Richter, 2x Lucas Blume, Marcus Blackstein, Roman Koltzenburg

Assists

2x Roman Koltzenburg, 2x Marcus Blackstein, Daniel Richter, Alexander Bolsdorf

Gelbe Karten

Roman Koltzenburg, Lars Ries

Zuschauer

105

Torfolge

0:1 (3.min) - Lucas Blume (Marcus Blackstein)
0:2 (11.min) - Lucas Blume (Marcus Blackstein)
0:3 (37.min) - Daniel Richter (Alexander Bolsdorf)
0:4 (42.min) - Roman Koltzenburg (Daniel Richter)
0:5 (57.min) - Marcus Blackstein (Roman Koltzenburg)
0:6 (62.min) - Daniel Richter (Roman Koltzenburg)
0:7 (72.min) - Daniel Richter

Paukenschlag - Auftaktsieg über Maß in Mildensee

Der SV Grün-Weiß Wörlitz ist mit Pauken und Trompeten in der KOL Anhalt angekommen. Unser Team fegte den SV Mildensee, immerhin in der letzten Saison 5. platzierter, mit 7 zu 0 vom eigenen Feld. Mit diesem Ergebnis haben wohl selbst die kühnsten Optimisten nicht gerechnet. Unsere Jungs starteten absolut furios. Das Trainergespann Engelhardt/Richter schien die absolut richtige Taktik gewählt zu haben. Durch frühes Pressing wurde der Gegner komplett überrascht und zu einigen Fehlern gezwungen. Unser Team stand demenstprechend hoch, machte in der Defensive aber endlich wieder einen souveränen und kompromisslosen Eindruck. An unseren Außenverteidigern Martin Wild und Alexander Bolsdorf war im gesamten Spiel kaum ein vorbei kommen, dies sei vorweg genommen. Auch aufgrund dessen hatte unserer letzter Mann Andy Hänsch einen ruhigen Tag, wie auch Keeper Ries, der seinem Team absolut sicheren Rückhalt gab und lautstark dirigierte.

Der Gegner schien komplett überfordert mit der Wucht unserer Grün-Weißen. Ein Eckballverhältnis von 4 zu 0 nach nur 5 Minuten sagt einiges aus über die Anfangsphase. Nicht nur das, bereits in der 3. Minute fiel der Führungstreffer für unsere Farben. Richter erahnte einen Ball vom Gegner, steckte diesen direkt auf Grünberg durch. Grünbergs gefährlich aufsetzender Ball konnte der Mildenseeer Keeper noch parieren, doch Blackstein stand bereit, zeigte gute Übersicht und legte den Ball zurück zum besser postierten Blume, der den Ball eiskalt ins Tor schob, 0 zu 1. Mildensee kam kaum aus der eigenen Hälfte, zu groß der Druck unserer Jungs. Richter eroberte wieder einen Ball im Mittelfeld. Nach Doppelpass mit Lange zog er von Innen auf Außen und ließ dabei mehrere Gegenspieler wie Fahnenstangen stehen. Seinen Abschluss konnte der Keeper aber geradeso parieren. In der nächsten Angriffswelle steckte Blume schön auf Grünberg durch, der einen Verteidiger austanzte und abschloß, seinen Schuss konnte der Keeper aber stark parieren. Bis hierhin waren gerade einmal 10 Minuten gespielt. Das 0 zu 2 fiel in der 11. Minute. Schöner Eckball vom unermüdlichen Blackstein, Blume stieg am Höchsten und nickte ins Netz ein, nicht nur deshalb gehörte unser Lucas zu den Spielern des Tages. Kurze Zeit später wieder ein Ballgewinn im Mittelfeld, schnelles umschalten, Wünsche steckte auf Richter durch der von Außen aufs Tor zulief. Sein Abschluss ging aber am Tor vorbei. Unsere Jungs ließen die Zügel jetzt etwas lockerer und Mildensee kam vor das Tor unserer Männer. Mildensee kam somit erst in der 23. Minute zu seiner ersten gefährlichen Aktion, aber auch nur unter Mithilfe von Lange, der einen Ball unterschätzte. Unsere Jungs reagierten prombt und kamen selber wieder zu Aktionen vorm gegnerischen Tor. Mildensee auf der Gegenseite kam ebenfalls noch 2 mal vor unser Tor, aber ein hochkaräter war hier nicht zu verbuchen. Nach einem Eckball prüfte Blume wiederum den Keeper per Kopfball, der abermals stark parieren konnte. In der 37. Minute dann das überfällige 3 zu 0 für unsere Farben. Ballgewinn per Kopf durch Blume im Mittelfeld. Der Ball gelang zu Bolsdorf, der schnurstracks Richter vorm Strafraum anspielte. Richter zog wiederum nach Außen ließ seinen Gegenspieler stehen und schloss ab. Mit ein bisschen Glück ging der Ball ins Tor. Nur 5 Minuten später, in der 42. Minute, wiederum unsere Nummer 10 Daniel nach Fehleinschätzung des Gegners am Ball, zog von Außen nach Innen und bediente den mitgelaufenen und besser postierten Koltzenburg, der nicht lange fackelte und in die kurze Ecke einnetzte, 0 zu 4. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Mildensee wurde gegen Ende der ersten HZ etwas besser.

Zu Beginn der zweiten HZ ließen unsere Jungs den Gegner zunächst machen. Dieser baute so etwas wie Druck auf. Zunächst gab es aus uns nicht erfindlichen Gründen nach einem angeblichen Handspiel indirekten Freistoß in unserem Strafraum. Mildensee konnte diese sich bietende Gelegenheit aber nicht nutzen. Kurze Zeit später wurde unsere Abwehr überflankt, doch Keeper Ries und gleichzeitig der Pfosten hielten die Null. Nach 15 Minuten agierten unsere Männer wieder. Gleichzeitig entschieden sie mit dem 0 zu 5 auch gleich das Spiel. Schönes Direktpassspiel über Blume und Koltzenburg der den startenden Blackstein herrlich bediente und dieser eiskalt einschob. Toller Spielzug unserer Jungs. Nur 5 Minuten später setzte sich der starke Koltzenburg auf Außen durch und legte den Ball in den Rückraum. Verteidiger Wild verpasste, aber Richter stand bereit, legte sich den Ball zurecht (auf seinen schwächeren linken), und haute das Leder zum 0 zu 6 in die Maschen. Auch das 0 zu 7 blieb unserem Kapitän und Goalgetter nicht vorenthalten. Unnachahmlich setzte er an der Mittellinie zu einem Dribbling gegen zwei Gegenspieler an. Tanzte diese im Strafraum beide mit einer Körpertäuschung aus und chipte den Ball über den raus eilenden Keeper zum Endstand. Damit war aber noch nicht Schluss, denn es waren erst 72. Minuten gespielt. Doch Toni Grünberg hatte erbarmen mit dem Gegner und versemmelte seine beiden Hochkaräter, nachdem er sich in der ersten Aktion schön durchsetzte und bei der 2. Chance schön vom eingewechselten Bolz in Szene gesetzt wurde. Mildensee hatte nichts mehr entgegen zu setzen. Den Auftakt vor heimischer Kulisse hatten sie sich sicherlich ganz anders vorgestellt. Wir wollen den Kantersieg aber nicht zu hoch bewerten. Unsere Jungs werden nicht immer einen so guten Tag erwischen und die taktischen Vorgaben so gut umsetzen können. Trotzdem war es eine absolut klasse Vorstellung unserer Männer und dem sollte man höchsten Respekt zollen. Was für ein geiler Auftakt in die neue Saison als Aufsteiger! Spitzenreiter!

An diesem Wochenende haben unsere Jungs spielfrei. Aber unsere zweite hat zu Hause einen schweren Gegner zu knacken im Pokal. Rodleben II gastiert am Samstag am Eisenhart um 15 Uhr.

Stimmen zum Spiel:

Mark Richter (ehemaliger Goalgetter in Wörlitz): Absolut klasse Vorstellung der Jungs.

Daniel Richter (Spielertrainer): Großes Lob an meine Spieler, tolle Leistung. Mit absolutem Willen und Souveränität haben wir dem Gegner von Anfang an gezeigt wo der Hase lang läuft und wer Herr im Hause ist.

Werner Engelhardt (Coach): Absolut tolles Spiel unserer Mannschaft. Ich bin völlig sprachlos und überwältigt, muss das erstmal alles verdauen.

Tore und Highlights im Video

Spieler des Spiels: Lucas Blume

Spielbericht aus Sicht der Mildenseeer + Fotos

Fupa Elf des Spieltages: Richter, Koltzenburg, Blume, Blackstein.


Fotos vom Spiel


Zurück