SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisklasse, 12.ST (2016/2017)

SV Grün-Weiß Wörlitz II   SG Jeber Bergfrieden II
SV Grün-Weiß Wörlitz II 5 : 7 SG Jeber Bergfrieden II
(2 : 3)
2.Männer   ::   Kreisklasse   ::   12.ST   ::   05.03.2017 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Nouh Rakdani, 2x Robin Ernst

Assists

2x David Meyer, Ralf Mehne

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (15.min) - Robin Ernst
1:1 (20.min) - SG Jeber Bergfrieden II
1:2 (30.min) - SG Jeber Bergfrieden II
1:3 (40.min) - SG Jeber Bergfrieden II
2:3 (44.min) - Nouh Rakdani (Ralf Mehne)
2:4 (50.min) - SG Jeber Bergfrieden II
2:5 (55.min) - SG Jeber Bergfrieden II
2:6 (60.min) - SG Jeber Bergfrieden II
3:6 (65.min) - Nouh Rakdani (David Meyer)
4:6 (70.min) - Nouh Rakdani per Elfmeter
4:7 (75.min) - SG Jeber Bergfrieden II
5:7 (80.min) - Robin Ernst (David Meyer)

Torfestival, leider zu unserem Ungunsten

Ein verrücktes Spiel endet leider 5:7 zu Gunsten des Gegners. Trotz allem kann man aus dem Spiel jede Menge Positives ziehen, zumal wenn man berücksichtigt, dass Jeber-Bergfrieden I. spielfrei war und somit einige Spieler der Ersten spielberechtigt waren. Davon machte man ordentlich Gebrauch.

Zum Spiel, nach zwei vergebenen Chancen machte es R. Ernst dann sehr überlegt im dritten Anlauf, nachdem Nouh und Dillge schon gescheitert waren. Dann zeigte sich die höhere Spritzigkeit des Gegners, sie erarbeiteten sich einen 3:1-Vorsprung heraus.  Doch noch vor der Pause konnte Wörlitz verkürzen. Nouh, der übrigens sein erstes Spiel für Wörlitz machte, schob nach Pass von Mehne überlegt ein. 

Die zweite Halbzeit begann wieder mit einer schwächeren Phase und es stand zwischenzeitlich 2:6. Doch Wörlitz steckte nie auf. Über Mehne kam der Ball zu Meyer, der legt den Ball überlegt an den 16er, wo wieder Nouh Rakdani stand und die Kugel versenkte, 3:6. Das 4:6 erzielte wieder Nouh, diesmal per Elfer, nachdem Maximilian Dillge einen Querpass schön erlief und gefoult wurde. Im ersten Spiel gleich ein Hattrick für unseren Spanier, der schon über ein halbes Jahr bei uns mittrainiert, klasse Leistung, das lässt auf mehr Hoffen! Die aufkommende Hoffnung zerstörte Jebers 4:7, doch die gleiche Vorarbeit wie beim dritten Tor, Mehne-Meyer, verwertete Ernst zum 5:7. Dies war nun der Endstand. 

Nächste Woche geht es dann nach Nedlitz, auf ein Neues, toller Zusammenhalt!


Fotos vom Spiel


Zurück