SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisliga B, 12.ST (2018/2019)

SV Grün-Weiß Wörlitz II   SG Dobritz/Garitz II
SV Grün-Weiß Wörlitz II 4 : 1 SG Dobritz/Garitz II
(3 : 0)
2.Männer   ::   Kreisliga B   ::   12.ST   ::   03.03.2019 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Ralf Mehne, Alexander Mehnert, Martin Fröhner, Frederic Schröder

Assists

2x Frederic Schröder

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (19.min) - Martin Fröhner per Elfmeter
2:0 (44.min) - Ralf Mehne (Frederic Schröder)
3:0 (45.min) - Alexander Mehnert (Frederic Schröder)
4:0 (82.min) - Frederic Schröder
4:1 (85.min) - SG Dobritz/Garitz II per Elfmeter

Endlich mal wieder ein Sieg

Erwartungsfroh ging man seitens der Wörlitzer in dieses Spiel. Man hatte eine gute Truppe beisammen und sich einiges vorgenommen. Der letzte Punktspielsieg stammte ja immerhin aus dem Oktober.

Die Wörltizer übernahmen auch gleich die Initiative und versuchten, ordentlich nach vorn zu spielen, doch viele Anspiele waren zu ungenau, zu hastig oder zu lang. Es wurde dann etwas besser und so entstanden Chancen, u.a. für Mehnert und Fröhner, wobei man hier nicht von schönem Fußball sprechen sollte, es war eher ein grauenvoller Kick. In der 19. Minute drang dann Schröder in den Strafraum ein. Der leichte Körperkontakt des Gegners reichte, um ihn zu Fall zu bringen und unter Protesten des Gegners gab es Strafstoß. Diesen verwandelte Fröhner kaltschnäuzig. Danach dachten wohl einige Wörlitzer, der Rest des Spiels läuft von allein und somit kam der Gegner zu mehreren Möglichkeiten durch Freistöße und Ecken, was aber an sich nicht wirklich Gefahr brachte, trotzdem unnötig.

Erst kurz vor der Halbzeit wurde es wieder besser, und wie. Einen schönen Seitenwechsel von Schröder auf Mehne nahm dieser am linken Strafraumeck an und versenkte das Spielgerät diagonal im rechten oberen Toreck. Da gerät sogar schon mal der Schreiber hier ins Schwärmen ;-). Mit dem Halbzeitpfiff konnte Mehnert noch per Nachschuss auf ein beruhigendes 3:0 erhöhen.

Die 2. Halbzeit plätscherte relativ niveauarm langhin. Wörlitz erzeugte wieder viele Fehlpässe und Dobritz/Garitz haderte immer mehr und ein wenig zu viel mit dem Schiri. Erst in der 82. Minute gab es wieder was zu bejubeln, Schröder setzte sich schön auf rechts durch und netzte aus spitzem Winkel. In der 87. Minute bekam der Gegner dann auch seinen lange ersehnten und erbettelten Elfmeter, dessen Verwertung dann auch den Endstand zum 4:1 markierte.

Spieler des Spiels: Martin Fröhner 

Elf der Woche: Mehne, Fröhner, Schröder, Ries


Fotos vom Spiel