SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 17.ST

SV Grün-Weiß Wörlitz   SV Germania Roßlau
SV Grün-Weiß Wörlitz 0 : 0 SV Germania Roßlau
(0 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   17.ST   ::   23.03.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Martin Wild, Roman Koltzenburg, Chris Naumann

Rote Karten

Daniel Richter (59.Minute)

Zuschauer

150

Rassiges und intensives Spiel endet 0 zu 0

Am Samstag traten unsere Jungs vor einer tollen Zuschauerkulisse von 150 Zuschauern (120 zahlende) gegen Germania Roßlau an, endlich mal wieder mit genügend Personal. Um 11 Uhr liefen unsere Jungs bereits beim Umzug zum Frühlingserwachen in Wörlitz mit, u.a. mit der Zuchtschwalbe und der dazugehörigen Südseeschönheit.

Das Spiel begann sofort mit vielen intensiven Zweikämpfen auf beiden Seiten. Zunächst hatten wir die ersten Minuten die Oberhand. Daraus resultierte auch die erste Chance für unseren endlich wieder genesenen Kapitän Daniel Richter. In der zweiten Minute lief er allein auf den gegnerischen Keeper zu, verzog vorm Tor aber komplett auf dem sehr unebenen Boden am Eisenhart. Nach 10 Minuten wiederum Richter über Außen, er traf aber nur das Außennetz. Roßlau kam nach 15-20 Minuten besser ins Spiel und war zumeist mit Standards gefährlich. Nach 2 kleineren Unstimmigkeiten in unserer Defensive kam Roßlau aber auch zu 2 guten Gelegenheiten, welche jeweils vergeben wurden. Somit ging es mit einem gerechten 0 zu 0 in die Kabinen. Das Spiel war aber keineswegs langweilig, da es sehr intensiv und spannend war. An ein schönes Fußballspiel war bei Wind und ungünstigen Bodenverhältnissen sowieso nicht zu denken.

HZ 2 begann mit mehr Anteilen für Roßlau. In der 59. Minute erhielt unser Kapitän Richter zum erstaunen aller eine völlig überzogene rote Karte nach einem Foul an der Seitenlinie. Somit mussten wir mit zehn Mann weiter agieren und der Schiedsrichter verlor komplett die Übersicht. Wie so oft aber schien die Unterzahl der Weckruf für uns zu sein. Mit zehn Mann machten wir Druck und gewannen mehr und mehr Zweikämpfe.  In der 69. Minute erhielt dann auch ein Roßlauer die gelb/rote Karte, ebenfalls überzogen. Somit ging es mit 10 gegen 10 weiter. Unsere Jungs blieben am Drücker, wollten das Spiel jetzt unbedingt gewinnen. Jedoch musste man defensiv höllisch aufpassen auf die schnellen Spieler der Roßlauer. Doch unsere Defensive machte das an diesem Tag mal wieder sehr gut. Roßlau kassierte auf der Gegenseite einige gelbe Karten. 5 Minuten vor dem Ende der Partie dann die wohl größte Chance des Spiels. Blume drang in den Strafraum ein und wurde per Foul gestoppt, Elfmeter. Bolsdorf übernahm die Verantwortung und haute das Leder leider gegen die Latte. Kurz vor Ende des Spiels war es der agile Andre Vogel, der wiederum Pech hatte und per schönem Fernschuss ebenfalls die Latte traf. Wenn man unten steht hat man eben meistens nicht das nötige Glück. Somit blieb es beim gerechten, aber für uns sehr unglücklichen 0 zu 0.

Positives kann man dem Spiel trotzdem abgewinnen, wir haben mal wieder zu Null gespielt und uns kämpferisch sowie taktisch sehr gut verkauft. Weiter geht es nächste Woche in Mosigkau, leider voraussichtlich wieder ohne unseren Kapitän.

Spieler des Spiels: Andre Vogel

Fupa Elf der Woche: Andre Vogel

Weitere Fotos vom Spiel.


Fotos vom Spiel