SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 20.ST

SV Rot-Weiß Kemberg   SV Grün-Weiß Wörlitz
SV Rot-Weiß Kemberg 3 : 4 SV Grün-Weiß Wörlitz
(1 : 3)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   20.ST   ::   13.04.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Andy Hänsch, Marcus Blackstein, Alexander Bolsdorf, Daniel Richter

Assists

2x Marcus Blackstein, Edward Thomas Peart

Gelbe Karten

Alexander Bolsdorf, Chris Naumann, Kevin Graul

Zuschauer

81

Torfolge

0:1 (8.min) - Marcus Blackstein per Freistoss
0:2 (13.min) - Daniel Richter (Marcus Blackstein)
0:3 (24.min) - Alexander Bolsdorf (Edward Thomas Peart)
1:3 (38.min) - SV Rot-Weiß Kemberg per Kopfball
2:3 (58.min) - SV Rot-Weiß Kemberg
3:3 (62.min) - SV Rot-Weiß Kemberg
3:4 (83.min) - Andy Hänsch per Freistoss (Marcus Blackstein)

Achtungszeichen - Verdienter Sieg beim Tabellenzweiten! Hänsch mit Siegtor

Am Samstag reisten unsere Jungs zum Tabellenzweiten nach Kemberg. Die 81 Zuschauer, darunter auch einige Wörlitzer, sollten ihr Kommen bei unschönem Wetter nicht bereuen. Die Vorzeichen standen mal wieder nicht so rosig da 3 Mann kurzfristig am morgen absagen mussten, aber viel besser als in den Vorwochen bzw. der ganzen Rückserie. Was dann möglich ist haben die Jungs auf dem Platz gezeigt!

Angetrieben vom Kapitän Richter der wieder mitwirken durfte nach seiner Rot-Sperre und dem agilen Mittelfeldgespann Blackstein und Naumann, spielten unsere Jungs befreit und teilweise mit schönen Spielzügen auf einem hervorragenden Rasenplatz auf. Der Gegner wurde früh gestört und unter Druck gesetzt, sodass meistens lange Bälle das Mittel für Kemberg waren. Wir kamen immer wieder mit Kurzpassspiel vor das Tor der Kemberger. In der 8. Minute schlug Blackstein einen Freistoß aus halblinker Position auf das Tor, Richter und Bolsdorf verpassten ganz knapp mit der Fußspitze, aber der Ball landete trotzdem im Tor da Blackstein Richtung langen pfosten zirkelte, 0 zu 1. Unsere Jungs spielten immmer weiter mit breiter Brust. Es folgte ein herrlicher Spielzug zum 0 zu 2. Naumann auf Bolsdorf, Bolsdorf auf Richter, Richter schickte Blackstein mit dem Außenriss Richtung Grundlinie, der fand wiederum Richter im Rückraum der per Direktabnahme ins lange Ecke netzte! Unsere Jungs hörten hier nicht auf, spielten wie entfesselt. Das 3 zu 0 folgte bereits in der 24. Minute! Eckball Naumann (wurde in der Trainingswoche genauso trainiert), Peart kommt aus dem Gewühl an den Ball und schließt ab, Bolsdorf hält den Fuß ran, bums, 0 zu 3, völlig verdient. Im Anschluss ließen wir einige top Chancen aus, Peart und Richter allein hätten erhöhen müssen. Doch Kemberg kam nach einem Eckball und anschließendem Kopfball in der 38. Minute zum Anschluss, 1 zu 3. Zuvor gab es noch eine sehr unschöne Szene. Der Kemberger Kapitän senzte Richter von hinten ohne Chance auf den Ball um. Zum entsetzen aller gab der Schiedsrichter aber nur die gelbe Karte, anstatt die fällige rote. Vor 3 Wochen erhielt Richter für ein nichtmal ansatzweise ähnlich schlimmes Foul die rote Karte, aber schwamm drüber. Der Kemberger Kapitän hat sich auch oft genug für sein Aussetzer entschuldigt. Mit dem 1 zu 3 ging es zur Halbzeitpause.

Zur zweiten Halbzeit verloren unsere Jungs nach ein paar Minuten völlig die Linie. Zuvor hatte Richter noch die riesen Möglichkeit auf 4 zu 1 zu erhöhen und alles zu entscheiden. Doch ein Kemberger Spieler rettete für seinen schon geschlagenen Keeper auf der Linie. Das schien ein Wach Signal für die Rot-Weißen zu sein. Nun rannten die Kemberger an und wurden mit hohen Bällen in den Strafraum immer gefährlicher. Resultat war der Ausgleich innerhalb von 4 Minuten bis zur 62. Minute. Anschließend fingen sich unsere Jungs wieder und das Spiel beruhigte sich etwas. Mit einem offensiven Doppelwechsel zeigten unsere Trainer das wir uns hier heute nicht mit einem Punkt begnügen wollten. Der eingewechselte Dillge hatte dann auch die riesen Doppelchance zur 4 zu 3 Führung nachdem er von Richter geschickt wurde, doch Kembergs Keeper parierte den ersten Schuss und im Nachsetzen half ein Mitspieler und blockte den Nachschuss von Dillge. Unglaubliche Szenen. Kemberg hatte in der Zwischenzeit auf der anderen Seite auch eine top Chance nachdem sich unsere Innenverteidigung gegenseitig anschoss, ließ diese aber liegen. In der 83. Minute wurde Blackstein kurz vorm Strafraum im Vorwärtsgang gefällt. Den fälligen Freistoß nagelte Hänsch herrlich in die lange Ecke, wie in alten Zeiten, 3 zu 4 und Jubel. Im Anschluß konnte Kemberg nicht mehr wirklich gefährlich werden und unsere Jungs spielten es clever runter. Richter hatte kurz vor Ultimo sogar noch die tausendprozentige Gelegenheit allein vorm Keeper, aber Kembergs Keeper parierte wieder. So blieb es beim 4 zu 3 Sieg für unsere Grün-Weißen, der vollkommen verdient war, auch aus Sicht des Trainers aus Kemberg! Glückwunsch Jungs zu dieser Leistung! Die ersten 3 Punkte im Jahr 2019.

Spieler des Spiels: Marcus Blackstein

Bilder zum Spiel.

Fupa Elf der Woche: Hänsch, Blackstein M., Richter


Fotos vom Spiel