SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 25.ST

Blau-Weiß Klieken   SV Grün-Weiß Wörlitz
Blau-Weiß Klieken 5 : 1 SV Grün-Weiß Wörlitz
(3 : 1)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   25.ST   ::   01.06.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Edward Thomas Peart

Assists

Daniel Richter

Zuschauer

24

Torfolge

0:1 (2.min) - Edward Thomas Peart (Daniel Richter)
1:1 (8.min) - Blau-Weiß Klieken per Kopfball
2:1 (33.min) - Blau-Weiß Klieken per Kopfball
3:1 (36.min) - Marcus Blackstein (Eigentor)
4:1 (77.min) - Blau-Weiß Klieken per Kopfball
5:1 (90.min) - Blau-Weiß Klieken

Zu viele Chancen versemmelt

Am Samstag trat unser Team endlich mal wieder mit relativ breitem Stammkader in Klieken an. Das Spiel begann bei hochsommerlichen Temperaturen verheißungsvoll. Unsere Jungs nutzten ihre erste Chance durch Peart nach Vorlage von Richter, der den Ball trocken allein vorm Keeper zur Führung für Wörlitz netzte und verdutzte Kliekener Zuschauer hinterließ. Im Anschluß hatte der endlich mal wieder richtig starke und agile Peart gar die Chance auf 2 zu 0 zu erhöhen, aber er scheiterte diesmal. So kam Klieken nach einer Hereingabe per Kopfball zum Ausgleich. Im Anschluß ließen wir riesen Möglichkeiten liegen. Klieken kam nicht wirklich durch unsere gut organisierte Abwehrreihe, wirkte relativ Ideenlos, dabei ging es für den Gastgeber immerhin noch um Platz 3. Richter, Peart, Koltzenburg scheiterten allesamt teilweise doppelt mit super Chancen. Es hätte hier durchaus verdientermaßen 3 zu 1 oder gar höher für uns stehen müssen. Aber die bekannte Schwäche die sich durch die laufende Saison zog schlug wieder zu, Chancenverwertung. Klieken nutzte in HZ 1 von seinen 3 Chancen 2 Stück um auf 2 zu 1 zu stellen, wiederum per Kopfball. Blackstein traf zudem ins eigene Tor zum 3 zu 1 Pausenstand. Unser Team war hier keineswegs unterlegen und präsentierte sich nicht wie ein Absteiger. Es war ein offenes Spiel auf beiden Seiten.

In HZ 2 das selbe Spiel. Beide Teams agierten auf Augenhöhe, Klieken war aber cleverer und nutzte seine Chancen um auf 5 zu 1 zu erhöhen. Wir vergaben durch Grünberg, Peart, Richter und Koltzenburg teilweise wieder doppelt beste Chancen. Das Ergebnis hört sich deutlicher an als der Spielverlauf vermuten lassen würde. Hier hätte es durchaus auch 5 zu 5 ausgehen können. Aber Klieken war cleverer und nutzte seine Chancen eiskalt, womit sie auch verdient gewonnen haben. An dieser Stelle ein großes Lob an das Schiedsrichtergespann aus dem Salzlandkreis ausgesprochen, die das Spiel absolut souverän und hervorragend leiteten.

Spieler des Spiels: Peart