SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

1.Männer : Spielbericht Freundschaftspiele, Testspiel

SV Grün-Weiß Wörlitz   CFC Germania Köthen
SV Grün-Weiß Wörlitz 5 : 3 CFC Germania Köthen
(2 : 1)
1.Männer   ::   Freundschaftspiele   ::   Testspiel   ::   17.07.2019 (19:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x Daniel Richter, Kevin Grunicke

Assists

2x Chris Naumann, Roman Koltzenburg, Cenny Krumm, Edward Thomas Peart

Zuschauer

40

Torfolge

1:0 (24.min) - Daniel Richter per Elfmeter (Chris Naumann)
1:1 (30.min) - CFC Germania Köthen
2:1 (45.min) - Daniel Richter (Edward Thomas Peart)
2:2 (47.min) - CFC Germania Köthen
3:2 (49.min) - Daniel Richter per Weitschuss (Chris Naumann)
4:2 (55.min) - Daniel Richter (Cenny Krumm)
5:2 (68.min) - Kevin Grunicke (Roman Koltzenburg)
5:3 (77.min) - CFC Germania Köthen (Roman Koltzenburg)

Trainerduo schießt Team zum verdienten Sieg

Unsere Jungs gewannen heute mit 5 zu 3 gegen den Kreisoberliga Vertreter aus Bitterfeld CFC Germania 03 Köthen 2. In Halbzeit eins stand es 2 zu 1 für unsere Jungs. Die Führung erzielte Richter per Elfmeter nach einem Foul an Naumann. Endlich konnte Richter mal wieder einen Elfer versenken, ihm war damit sichtlich ein Stein vom Herzen gefallen. Köthen konnte später ausgleichen zum 1 zu 1. Kurz vorm Pausenpfiff stellte Richter wiederum auf 2 zu 1 nach einem Ballgewinn von Naumann und guter Übersicht von Peart, der den Ball auf Richter spielte und dieser den Torwart ausnahm und einschob. Somit ging es in die HZ. Dabei war in HZ eins noch sehr viel Potential nach oben vorhanden. Viele taktische Grundlagen wurden verkehrt gemacht.

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung in HZ 2 kamen wir dann zu weiteren 3 Toren. Zunächst glich Köthen jedoch kurz nach Wiederanpfiff aus zum 2 zu 2. Nur 2 Minuten später in der 49. Spielminute stellte Richter auf 3 zu 2 mit einem Weitschuss aus ca. 25 Metern nach Pass vom in HZ 2 sehr agilen Naumann. Peart fälschte den flachen Schuss noch leicht ab sodass der Ball genau im Eck landete. Unsere Jungs erspielten sich jetzt Chancen über Chancen. Vor allem der lauffreudige Krumm hatte mehrmals die Möglichkeit ein Tor zu erzielen, scheiterte aber immer wieder, ihm hing das Pech an beiden Füßen. Richter machte es bereits in der 55. Minute besser und schloss im Strafraum unhaltbar flach ab, 4 zu 2. Nach einem Eckball von Richter landete der Ball auf dem Kopf von Koltzenburg, der Übersicht bewies und den Ball auf Grunicke quer legte, der zum 5 zu 2 einschob. Köthen kam nach einem Geschenk von Koltzenburg in der 77. Minute noch zum 5 zu 3 Anschluss, wobei es dann blieb. Dabei ließen wir noch viele Chancen liegen.

Danke nach Köthen für den Test und viel Erfolg für die kommende Saison.

Am Samstag geht es 15.30 Uhr weiter mit dem Georgius Cup in Zschornewitz mit dem Gastgeber und dem VfB Gräfenhainichen im Modus jeder gegen jeden auf Großfeld a 45 Minuten.