SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisliga, 10.ST

TSV Mosigkau II   SV Grün-Weiß Wörlitz II
TSV Mosigkau II 4 : 0 SV Grün-Weiß Wörlitz II
(2 : 0)
2.Männer   ::   Kreisliga   ::   10.ST   ::   03.11.2019 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (37.min) - TSV Mosigkau II
2:0 (41.min) - TSV Mosigkau II
3:0 (58.min) - TSV Mosigkau II per Freistoss
4:0 (72.min) - Peter Pannier (Eigentor)

Achtbar aus der Affäre gezogen

Mit geradeso 12 Mann reiste man nach Mosigkau mit der Vorgabe, Schadensbegrenzung zu betreiben gegen das Spitzenteam. 2 Spieler mussten sogar angeschlagen in die Partie gehen, bissen sich aber durch. Unsere Männer kämpften von Minute 1. an gegen den anrennenden Gegner, aber so wirkliche Ideen hatten die Gastgeber nicht gegen unsere Abwehr, am 16er war meistens Schluss. Und wenn nicht stand heute ein Torhüter im Tor, den man so nicht kennt. Trainer und Kapitän der ersten Mannschaft Daniel Richter erklärte sich aufgrund der Personalnot bereit, trotz einer Erkältung ins Tor zu gehen. Bereits nach 10 Minuten konnte er sich auszeichnen und hielt einen satten Schuss Richtung dreiangel bärenstark per Übergriff wie ein Profi Torwart. Wohl zu viel Bundesliga geschaut unser Stürmer...(= Abermals durfte er sich später wiederum auszeichnen und hielt einen flachschuss stark. Ansonsten strahlte er zusammen mit dem letzten Mann Gläser Ruhe aus und sortierte seine Vorderleute, die das gut machten. Doch in der 37. Minute brach der Bann. Nach einem Eckball wehrten wir den Ball zunächst nach außen ab. Bei der darauffolgenden Hereingabe schliefen wir aber, sodass 2 Spieler allein vor Keeper Richter standen. Den ersten Schuss konnte er per Reflex noch parieren, aber im Nachschuss war er machtlos, 1 zu 0 in der 37. Min. Kurze Zeit später in der 41. Minute wieder eine Unaufmerksamkeit in unseren Reihen. Wieder taucht ein Spieler allein vor Richter auf und spitzelt den Ball mit Glück an den Innenpfosten, 2 zu 0. Damit ging es in die Pause und unsere Jungs hielten hier gut dagegen, hatten sogar selber 2 Einschussgelegenheiten durch Mensel und Meyer.

In HZ 2 das selbe Bild. Nur das unsere Jungs jetzt erstmal Schwierigkeiten hatten sich wieder zu finden. Der Gegner konnte daraus aber kein Kapital schlagen, denn die Hereingaben wurden immer wieder von den starken Verteidigern Gläser und Zillig abgewehrt. In der 58. Minute gab es einen Freistoß für die Gastgeber an der Strafraumkante. Der scharfe flache Schuss rutschte Richter durch die arme, er ist halt doch kein gelernter Torwart, 3 zu 0. Mosigkau rannte weiter an, aber entweder war an unserer vielbeinigen Abwehr schluss, oder am Keeper Richter. Auf der Gegenseite hatte Meyer eine gute Chance nachdem er sich stark durchsetzte, legte sich den Ball dann aber vorm Keeper zu weit vor. Kurze Zeit später muss der letzte Mann der Mosigkauer eigentlich runter gehen, da er Meyer fällte, der allein auf den Keeper zugelaufen wäre. Zum erstaunen aller gab es aber nicht mal einen Pfiff. Sei es drum, unsere Jungs nahmen es so hin. Das 4 zu 0 war dann unserem Pete vorenthalten, der nach einer Hereingabe aus 3 Metern unbedrängt Richter bezwang, Eigentor 72. Minute, naja immerhin sein erstes Saisontor (=. Mosigkau sollte kein weiteres Tor gelingen und wir konnten somit erhobenen Hauptes vom Platz gehen, in einem fairen Spiel von beiden Seiten. Den Mosigkauern noch viel Erfolg für den Rest der Saison.

Spieler des Spiels: Daniel Richter