SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

Frühlingserwachen in Wörlitz Mit Gärtner, Gondeln 17./18.03.

Presse Team, 09.03.2018

Frühlingserwachen in Wörlitz Mit Gärtner, Gondeln 17./18.03.

Frühlingserwachen in Wörlitz Mit Gärtner und Gondeln

Von Ilka Hillger

08.03.18, 12:47 Uhr

Stadt, Gartenreichfreunde, Kulturstiftung, Touristiker und Gewerbeverein bestreiten gemeinsam das „Frühlingserwachen“.

Foto:

Thomas Klitzsch

Wörlitz -

Eine Gondelfahrt mit Drei-Gang-Menü über den Wörlitzer See war für Mädchen und Jungen selten ein erstrebenswerter Preis. „Die Kinder waren im Wettbewerb immer ein wenig ausgeschlossen“, sagt Nadine Göring über die Auszeichnung für die beste Gruppe im traditionellen Umzug zum Frühlingserwachen im Gartenreich. Diesmal soll das anders werden.

Entscheidung wird schwer

Der Gewerbeverein des Ortes hat sich etwas einfallen lassen. So steht am Mittwoch, als das Programm des diesjährigen Saisonauftaktes im Gartenreich vorgestellt wird, ein Wanderpokal auf dem Tisch. „Jetzt muss die Jury noch genauer hinschauen“, meint Göring, die Tourismuschefin der Parkstadt, und ist froh, am 17. März den Umzug vom Eichenkranz zum Schloss nur moderieren zu müssen.

Denn aus Erfahrung weiß sie, dass es bei den Kindern besonders schwer fällt, eine beste Gruppe zu finden. Schon Wochen vor dem jährlich wiederkehrenden Termin werden in den Grundschulen und Kindergärten mit viel Aufwand und Liebe zum Detail die Kostüme vorbereitet.

Wie dick die darunter getragene Kleidung sein muss, lässt sich rund eineinhalb Wochen vor dem Termin nicht sagen. Wörlitz ist verschneit, der See komplett zugefroren, und doch ist Michael Pirl, der Vorsitzende des Gewerbevereins, sicher: „Die Gondelwettfahrt wird stattfinden.“ Sie ist am Sonntag, 15 Uhr, quasi der krönende Abschluss von zwei Tagen, die den Startschuss für die Parksaison in allen Anlagen der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz geben.

Eine Woche früher als sonst passiert dies am 17. und 18. März. „Damit öffnen wir auch das Schloss in Wörlitz zehn Tage früher“, sagt Stiftungsdirektorin Brigitte Mang. Touristen könnten so bereits das Palmwochenende und die Karwoche vor dem Osterfest nutzen und würden nicht vor verschlossenen Türen stehen. Insgesamt fünf Führungen werden an beiden Tagen vom Keller bis zum Belvedere angeboten.

Mit der Bahn

Die Dessau-Wörlitzer Eisenbahn eröffnet mit dem Frühlingserwachen ihre Fahrsaison und hat diese auch zeitlich erweitert. Ab Dessau fahren die Bahnen ab 8.15 Uhr alle zwei Stunden bis 18.15 Uhr. Zurück geht es ab Wörlitz von 9.05 Uhr bis 19.05 Uhr. Autofahrern werden die Großparkplätze empfohlen, der Umzug am Samstag führt zur Sperrung der Innenstadt.

Der Frühlingsmarkt ist an beiden Tagen von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Besuchen lassen sich außerdem die St. Petri- Kirche und der Bibelturm.

Wer sich nicht durch die diversen Flyer lesen mag, der kann sich am Sonnabend gleich nach dem Umzug auf der Wiese vorm Schloss vom Fürstenpaar erzählen lassen, welche Höhepunkte das Jahr im Gartenreich bereit hält. Zuvor führen Louise und Franz von Anhalt-Dessau ab 11 Uhr in der Kutsche den Umzug durch die Stadt an, an dem sich wie stets Vereine, Institutionen und Gewerbetreibende beteiligen.

Ist der fürstliche Werbeblock am Schloss beendet, gehört die Wiese dem „grünen Gärtner“. „Er stimmt mit Gedichten auf den Frühling ein“, sagt Nadine Göring. Übersehen wird man ihn nicht, denn sein Platz ist ein Riesenstuhl, den junge Damen in traumhaften Frühlingskostümen an beiden Tagen von Mittag bis 15 Uhr umkreisen.

Mit der Parkapotheke, so Göring, sei es in diesem Jahr zudem gelungen, einen neuen Partner im Veranstaltungsprogramm zu präsentieren. Dort wird der kleine Heilgarten geöffnet sein und die Heilpflanze des Jahres, den Ingwer, präsentieren. Sonderführungen hält auch das Gasthaus „Eichenkranz“ bereits. Bei je drei Terminen an beiden Tagen werden die Besucher Neues sehen.

„In der zweiten Etage sind einige Möbel und Geschirr mit Motiven aus dem Wörlitzer Park hinzugekommen“, kündigt Joachim Landgraf, der Geschäftsführer der Freundesgesellschaft, an. Zudem werde im Schadow-Zimmer dann eine Reproduktion einer Zeichnung des Künstlers hängen, dort, wo sie einst entstanden ist.

Für den Samstagabend ist der Eichenkranz fürs Dinnertheater „Im weißen Rössel“ reserviert, zeitgleich heizt der Wirt im Küchengebäude den Kamingrill an und der „Blumenmann“ lädt zum gemütlichen Abend. Spaziergänge, thematische Führungen, Flugshow in der Falknerei oder auch Lunch im Café am Eichenkranz und Frühlingsbuffet im „Wörlitzer Hof“ sowie der Frühlingsmarkt vom Schloss bis zum Rathaus runden das Programm ab.

Vulkanausbruch im August

Über das Frühlingserwachen hinaus bestätigte Brigitte Mang nun erstmals offiziell, dass es am 25. und 26. August wieder einen Vulkanausbruch geben wird. Für die Arrangements mit Gondelfahrt, Menü und Konzert habe am Mittwoch der Kartenvorverkauf begonnen. (mz)

– Quelle: https://www.mz-web.de/29836852 ©2018 – Quelle: https://www.mz-web.de/29836852 ©2018


Quelle:MZ


Zurück