SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

FUSSBALL-LANDESKLASSE Jessener Elf kassiert erste Niederlage

Presse Team, 14.09.2020

FUSSBALL-LANDESKLASSE  Jessener Elf kassiert erste Niederlage

FUSSBALL-LANDESKLASSE

Jessener Elf kassiert erste Niederlage

WITTENBERG/MZ In der Fußball-Landesklasse sind am Wochenende die großen Überraschungen ausgeblieben.

Victoria - Jessen 4:1

Für den Aufsteiger Jessen ist das die erste Saisonniederlage. Für die Wittenberger treffen vor 125 Fans Marcus Müller (35., FE), Christian Hüller (64.), Kevin Klanert (73.) und Christian Müller (90.). Für Jessen trifft Emil Beetz (53.).

Abtsdorf - Wörlitz 1:0

Der Titelverteidiger siegt vor 24 Fans durch den Treffer von Max Wolff (44. Minute). Für die Wörlitzer Not-Elf hatte Edward Thomas Peart allein vorm Keeper nach Vorlage vom starken Chris Naumann die Chance zum 1:0. Aber er vergab kläglich (35.). Kurz vor der Halbzeit gehen die Gastgeber durch die erste richtige Chance in Führung. In Halbzeit zwei versuchten die Gäste, in einem niveaulosen und chancenarmen Spiel mehr zu machen. „Aber es fehlten einfach zu viele Stammspieler, um hier wirklich Druck aufzubauen“, so der Wörlitzer Abteilungsleiter Daniel Richter. Abtsdorf kam durch Heiko Wiesegart noch zu einer guten Chance, doch der Heber ging nur an den Pfosten. Im eins gegen eins verliert Wiesegart auch das Duell gegen den 18-jährigen Keeper Felix Blackstein. Ein Freistoß von Wiesegart konnte Torwart Blackstein ebenfalls ohne Probleme entschärfen. „Einige Strafraum-Szenen zum Ende waren zu ungefährlich von uns, so dass es beim 1:0 für Abtsdorf blieb. Eine komplett respektable Leistung unserer Jungs mit diesen Personalsorgen. Wir rutschen auf den letzten Platz ab, aber das soll uns nicht weiter jucken“, so Richter.

Annaburg - Piesteritz II 1:0

Die Gastgeber siegen vor 102 Zuschauern durch den goldenen Treffer von Louis Nohl (17.). Es ist die erste Niederlage für die Verbandsliga-Reserve.

Elster II - Klieken 1:3

Die Platzherren gehen vor 42 Zuschauern durch ein Eigentor von Benjamin Fischer in Führung (23.). Für Klieken treffen Stefan Krug (45.), Karsten Niesar (46.) und Tim Engel (49.). „Wir haben uns nach dem missglückten Klärungsversuch nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wichtig war der hoch verdiente Ausgleich kurz vor der Pause. Die Jungs haben mit viel Herzblut gespielt. Wir sind auf dem richtigen Weg“, sagt Kliekens Trainer Peter Fischer.

Roßlau - Möhlau 3:1

Roßlau lag zur Pause vor 80 Zuschauern durch einen Treffer von Colin Seeliger (20.) zurück: „Es folgte eine entsprechende Ansprache, und plötzlich funktionierte es“, freute sich Roßlaus Trainer Robin Wilke über die Reaktion seiner Elf. Innerhalb von nur 13 Minuten zerlegten die Roßlauer die Möhlauer dank des dreifachen Torschützen Enrico Franzel (65., 75., 78.). Der Ex-Trebitzer Torjäger erzielt dabei einen lupenreinen Hattrick. „Wir waren in den ersten Minuten richtig gut, haben aber in der zweiten Halbzeit nicht mehr in die Spur gefunden. Roßlau hat verdient gewonnen“, sagt Möhlaus Trainer Marcus Kleber.


Quelle:MZ