SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

Neue Trainer in Abtsdorf und in Wörlitz

News Team, 16.10.2020

Neue Trainer in Abtsdorf und in Wörlitz

ITTENBERG/MZ Die Partien der Landesklasse werden am Samstag, 15 Uhr, angepfiffen.

Möhlau - Dessauer SV 97

Die Gastgeber prüfen den aktuellen Spitzenreiter.

Roßlau - Annaburg

Die Platzherren stehen unter Zugzwang.

FC Piesteritz II - Zerbst

Beide Teams brauchen dringend die Punkte, die Gäste im Kampf um die Spitze und die Platzherren im Fight um den Klassenerhalt. „Zerbst ist für uns die große Unbekannte in der Staffel. Wir wollen den Schwung vom Pokalerfolg gegen Jessen (3:2) mitnehmen und möglichst punkten“, so FC-Trainer Thomas Dietze.

Jessen - Kochstedt

Die Jessener gehen favorisiert in die Partie und können bei einem Sieg den Vorsprung auf den Tabellenkeller deutlich ausbauen. Für Jessens Abteilungsleiter ist aber die Tabelle noch nicht aussagekräftig. „Wir wollen in jedem Heimspiel punkten“, so Sebastian Müller. Die Vereine stehen sich das erste Mal gegenüber.

Wörlitz - Pouch-Rösa

Nach dem Rückzug von Joachim Schaffer haben in Wörlitz Daniel Richter und Werner Engelhardt die Verantwortung übernommen. „Wir sind froh, dass sich Erfolgscoach Engelhardt dieser ausweglosen Situation stellt und den Weg zusammen mit dem Kapitän und den Jungs geht, um alle wieder in die Spur zu kriegen“, so Abteilungsleiter Richter. Engelhardt ist für die Sponsorenarbeit verantwortlich, Platzwart, gute Seele, Betreuer und jetzt auch Trainer. „Er will seine Jungs in dieser Situation nicht im Stich lassen“, so Richter. Den Verantwortlichen war bereits vor der Saison klar, dass ein Klassenerhalt utopisch ist. „Das Team hat sich für die Liga entschieden. Resultierend daraus hat man sich vor allem durch den neuen Trainer und die Euphorie am Anfang nötige Neuzugänge versprochen, die zum großen Teil nicht bzw. gar nicht eingetroffen sind“, so Richter. Deshalb lautet die Devise für die neuen Trainer ganz realistisch: „Vorbereitung auf die neue Kreisoberliga-Saison, nicht mehr und nicht weniger, trotzdem bei vollem Ehrgeiz und Einsatzbereitschaft“, so der Abteilungsleiter.

Zörbig - Elster II

Eine schwere Aufgabe für die Verbandsliga-Reserve.

Mosigkau - Victoria

Das ist ein Schlüsselspiel für Victoria Wittenberg.

Klieken - Abtsdorf

Das ist ein Topspiel: Die starken Gastgeber gegen den Titelverteidiger, der erstmals ein Cheftrainer-Gespann hat. Der neue heißt neben Rene Wiesegart Philipp Scoop. „Das geht Hand in Hand“, bestätigt Abteilungsleiter Markus Horsch die Konstellation. „In der Landesklasse gibt es keinen leichten Einstand. Wir haben Selbstvertrauen durch die Erfolge im Landespokal gewonnen. Und wir wollen in Klieken siegen“, so Scoop. Der 29-Jährige hat 13 Jahre als Trainer im Nachwuchs gearbeitet. Als Spieler gehörte er der Piesteritzer Oberliga-Elf an.


Quelle:mz