SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

Premiere für die Donnerstags-Couch

News Team, 16.11.2020

Premiere für die Donnerstags-Couch

EVENT Lars Ries moderiert erstmals einen regionalen Fußball-Talk online.

WÖRLITZ/MZ Lars Ries ist bei Grün-Weiß Wörlitz das „Mädchen für alles“. So bezeichnet sich der Vize-Abteilungsleiter, Pressesprecher und Trainer der Frauenmannschaft selbst. Seit Donnerstagabend ist der Tausendsassa auch noch Moderator. Allerdings hat Ries auch auf diesem Gebiet schon Erfahrungen. „Wir haben uns vor den Spielen auf der Couch getroffen und gefachsimpelt“, erzählt er.

Spannende Liveübertragung

Jetzt hat der Wörlitzer eine neue Idee verwirklicht. Er leitet den ersten regionalen Fußball-Talk. Die Gesprächsrunde mit dem Titel „Die Donnerstags-Couch“ wird live bei Facebook übertragen. Und die Premiere wird trotz technischer Probleme erfolgreich gemeistert. „Es hat Spaß gemacht. Es waren schöne und spannende Gespräche“, sagt Ries am Freitag auf MZ-Anfrage zu seinem „Spezial - Der Corona Fußball-Talk“.

Prominente Runde

Die virtuelle Gesprächsrunde ist prominent besetzt. Die aktuelle Situation im regionalen Fußball debattieren Florian Gaul aus Bergwitz, Steffen Beichel von der SG Jeber-Bergfrieden/Serno und Robin Kegler vom Internetportal „fupa“. Es wird sehr kontrovers debattiert. Dass der Fußball-Landesverband den Spielbetrieb im Dezember schnell wieder hochfahren möchte, findet nicht nur Zustimmung. Ohne Training gehe das nicht, betont Gaul. Der Experte hält zur Vorbereitung auf den Re-Start „vier Wochen oder vier Trainingseinheiten“ für dringend notwendig. In der Kreisliga - hier ist Bergwitz Spitzenreiter - kann es nach seiner Auffassung erst im Januar wieder losgehen. In den höheren Klassen sei das auch eher denkbar. Aber auch da müssten für die Wiederaufnahme des Spielbetriebes die Sportplätze bereits Mitte November wieder frei gegeben werden. Das hält in der Runde aber keiner für wahrscheinlich. Besonders pessimistisch zeigt sich Ries. „Ich glaube nicht, das vor März wieder gespielt wird“, so der Parkstädter.

Auch bei der Abschlussfrage gehen die Meinungen weit auseinander. Wäre Wörlitz auch ohne den coronabedingten Saisonabbruch in die Landesklasse aufgestiegen?

„Nein“, sagen Gaul und Beichel. Nach ihrer Auffassung hat das Virus den Anhalt-Meister-Titel für Coswig verhindert. Kegler geht da diplomatischer vor und lobt die Quotientenregelung.. Seine Botschaft ist klar: Die Aufsteiger haben es verdient. Doch der Erfolg kommt für die Grün-Weißen überraschend. Es war nicht das Saisonziel.

Die Elf stimmt ab, ob sie die neue Herausforderung annimmt. Inzwischen sind die Kicker Schlusslicht. Trotzdem hält Ries die Aufstiegsentscheidung für richtig. „Landesklasse ist was Schönes. Und wir haben das Potenzial, noch ein paar Punkte zu holen“, sagt der Experte.

Transfer-Gerüchte als Thema

Doch nicht nur der Gastgeber hat viel Freude mit der Runde. „Es hat sehr viel Spaß gemacht, war cool“, so Gaul, der sich im Sommer einen Talk über Transfer-Gerüchte vorstellen kann. „Von der Kreis- bis zur Verbandsliga“, so der Bergwitzer. „Das machen wir“, sagt Ries. Doch so lange muss niemand warten. Der Moderator lädt „in 14 Tagen“ schon wieder auf die „Donnerstags-Couch“ ein.