SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

Drei Top-Ausbilder für die Anwärter

News Team, 23.02.2021

Drei Top-Ausbilder für die Anwärter

WITTENBERG/MZ Die Ausbilder für die Schiedsrichter-Anwärter verfügen über Bundesliga-Einsätze. Das erfahren die 16 Interessenten an dem neuen Lehrgang der Fußball-Kreisfachverbände Anhalt, Bitterfeld und Wittenberg bei der virtuellen Info-Veranstaltung am Freitagabend. So bekommen es die Wittenberger Teilnehmer mit dem Kreislehrwart Julius Weiser zu tun. Der 22-jährige Student leitet Spiele in der B-Junioren-Bundesliga und seit 2019 Partien der Männer-Verbandsliga und ist darüber hinaus Staffelleiter für die Kreisliga Nord.

Auch der 20-jährige Student Albert Lehmann (Dessau) kann auf eine ähnliche Karriere verweisen, verfügt über Erfahrungen in der Nachwuchs-Bundesliga und in der Männer-Verbandsliga.

Der 25-jährige Bankkaufmann Daniel Fritzsche (Anhalt-Bitterfeld) kam schon in der Oberliga zum Einsatz und ist der Schiedsrichter-Chef in seinem Kreis.

Das Trio ist für den neuen Schiedsrichter-Kursus, der am 12. März startet, verantwortlich. „Der Lehrgang besteht immer aus gemeinsamen Präsenzveranstaltungen, das ist zumindest im Moment so geplant, und Online-Modulen, die die Anwärter flexibel zu Hause bearbeiten können“, erklärt Weiser vorab im MZ-Gespräch. Dabei gehe es um Regeln, aber auch um Tipps aus der Praxis. Am Ende muss eine Prüfung bestanden werden. „Junge Schiedsrichter bekommen bei den ersten Spielen einen Paten zur Seite gestellt“, so Weiser zur MZ.

Lehmann nutzt die Veranstaltung aber auch, um für die geplante Fusion der drei Kreisfachverbände zu werben. Es gebe eine „sehr, sehr gute Zusammenarbeit“ der Referees. Auch der Austausch der Spielleiter funktioniere reibungslos. Und beim ersten gemeinsamen Lehrgang der Schiedsrichter-Anwärter konnten 20 neue Referees gewonnen werden. Jetzt wird der zweite Versuch gestartet.


Quelle:MZ