SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

FUSSBALL-KREISLIGA Einheit will Bergwitz vom Thron stoßen

Presse Team, 22.02.2021

FUSSBALL-KREISLIGA  Einheit will Bergwitz vom Thron stoßen

FUSSBALL-KREISLIGA

Einheit will Bergwitz vom Thron stoßen

WITTENBERG/MZ Das ist eine Kampfansage. „Wir hoffen, es geht bald wieder los, und dann werden wir bereit sein. Das Ziel ist es, Bergwitz von Platz eins zu stoßen, und sollte Bergwitz patzen: Wir sind da!“, erklärt Steven Marquardt, Trainer von Einheit Wittenberg, auf der Facebook-Seite des Vereins. Es geht um die Fußball-Kreisliga. Bergwitz ist der Tabellenführer, und Einheit liegt überraschend auf Rang zwei. Schließlich hat der traditionsreiche Verein turbulente Monate erlebt. Darauf macht der Coach in seinem Jahresresümee aufmerksam.

Verluste in der Winterpause

Nach seinen Angaben verlor Einheit allein in der Winterpause 2020 mit Hannes Rosin (Reinsdorf), Steven Herold (Seegrehna), Nico Döring (Auszeit), Nils Dannenberg (Studium), Andreas Sander (private Gründe), Jamal Almaao, Mohammad Almaao (beide Piesteritz) und Awal Abubakar (Kemberg) gleich acht potenzielle Stammspieler. Und es wird nicht besser. „2020 war eben nicht unser Jahr, statt Neuzugängen und Aufwind kam es zu weiteren Abgängen“, berichtet Marquardt. Laut dem Coach haben im Sommer Steven Blei (Auszeit), Jasem Quaider, Alexander Scherg (beide Piesteritz), Felix Klauser (Jessen), Stefan Müller (Möhlau) und Nico Schneider (Umzug) Einheit verlassen. Dagegen stießen Marcel Hähnel (reaktiviert), Marcel Kreutz (vereinslos), Lucas Schröder, Tim Röthe und Simon Ziegler (alle aus der eigenen Jugend) zur Männermannschaft. „Bedeutet also: Wir haben 14 Spieler in einem halben Jahr verloren, und fünf Spieler für uns gewinnen können“, fasst der Trainer das Personalkarussell zusammen. Eine Woche vor dem Saisonstart hatte Einheit 15 Spieler (inklusive Trainergespann). „Mit 15 Mann in eine Saison zu gehen, war natürlich eine absolute Katastrophe. Also haben wir, der Vorstand, die Trainer und die Mannschaft, uns dazu entschieden, den Weg in die Kreisliga zu gehen“, so Marquardt zum freiwilligen Abstieg aus der Kreisoberliga.

Doch schon im zweiten Halbjahr gibt es Erfolge. „Was dann geschah, war schon beeindruckend. Fast jeden Monat kam ein neuer Spieler zu uns“, so Marquardt. Er nennt Laurence Geist (eigene Jugend), Max Müller, Kevin Huhn, Pascal Pisch (alle vereinslos) und Felix Klauser (Rückkehr aus Jessen).

Lockdown stoppt Erfolge

„In der Liga begann man holprig, in dem man aus den ersten drei Ligaspielen nur fünf Punkte holte und nach einer starken Leistung im Pokal ausschied. Danach kam die Mannschaft ins Rollen und konnte die nächsten beiden Spiele souverän gewinnen mit einer unglaublichen Differenz von 23:1 Toren“, so der Trainer.

Erst der Lockdown stoppt den Siegeszug der Einheit kurz vor dem Topspiel. „Aber wir sind uns sicher, dazu wird es noch kommen“, so der Coach. Nach seinen Angaben befinden sich seine Kicker in der Vorbereitung mit Liegestütz und Joggen. Die Botschaft ist klar: Einheit will Bergwitz auf dem Platz der Jugend die erste Saisonniederlage beibringen.


Quelle:MZ