SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.
Dein Verein in der Parkstadt

Pratauer Elf bleibt klarer Spitzenreiter

Presse Team, 13.10.2021

Pratauer Elf bleibt klarer Spitzenreiter

Pratauer Elf bleibt klarer Spitzenreiter

Seegrehna ist der erste Verfolger.

WITTENBERG/MZ - Die Niederlage von Zahna ist die größte Überraschung des Spieltages. Linda - Pretzsch 1:2 Die Gäste drehen die Partie in letzter Sekunde durch die Treffer von Michael Stier (71. Minute) und Marcel Richter (90.). Linda geht vor 55 Fans durch Christian Ehlert in Front (36.). Rot-Weiß - Seegrehna 2:4 Für die Gäste treffen in Bad Schmiedeberg vor 40 Zuschauern Christoph Thauer (28., 82.), Benjamin Weber (52.) und Steven Herold (68.). Für die Platzherren sind erfolgreich Marcel Piston (36.) und Kai Michael Meene (63.). Reinsdorf - Klöden 8:1 Der Reinsdorfer Sieg überrascht in der Höhe. Die Treffer erzielen vor 30 Zuschauern Nico Buchheim (2., 61.), Oliver Ladewig (26.), Jan Friedrich Höse (44., 66.), Steven Armes (49.), Nico Werner (75.) und Flynn-Istvan Jakobi (90.). Das Ehrentor erzielt Daniel Scheuer (74.). Die Gäste müssen nach einer Ampelkarte die letzten Minuten in Unterzahl spielen (87.). „Das war unsere beste Saisonleistung, weil wir nie aufgehört haben, Fußball zu spielen und unsere Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor bewiesen haben“, so Spielertrainer Maximilian Böhme. Turbine - Oranienbaum 0:0 Die Nullnummer in Zschornewitz sehen 105 Fans. „Derby und schönes Wetter“, erklärt der Zschornewitzer Abteilungsleiter den Andrang am Pöplitzer Weg. „Wir haben uns in die Partie reingekämpft und uns so den Punkt verdient“, so Bertram Jacobi weiter. SG Pratau - Kemberg II 5:1 Der Spitzenreiter Pratau/Eutzsch siegt vor 71 Zuschauern durch die Treffer von Jörg Steiner (36.), Abdulrazzak Alkajal (42.), Mario Höse (54.), Tobias Schwarz (77.) und Peter Baade (81.). Das Ehrentor erzielt Bastian Schenk (52.). „Wir haben unsere Chancen nicht genutzt. Aber man muss auch sagen, Pratau ist eine sehr, sehr starke Mannschaft, die aber auch noch Möglichkeiten ausgelassen hat“, so Kembergs Spielertrainer Stefan Kohnert. Trebitz II - Bergwitz 9:0 Der Keller-Hit hat vor 30 Fans einen klaren Sieger durch die Treffer von Dominik Weigel (15., 70., 79.), Andreas Meene (38.), Richard Brian Baumann (47., 60., 62.), Martin Schmidt (54.) und Enrico Heede (85.). „Bergwitz hat in der ersten Halbzeit noch dagegen gehalten. Verletzte Spieler aus der Ersten haben bei uns ihre erste Partie absolviert. Das hat uns schon geholfen“, so der Trebitzer Trainer Udo Henschel. „Die ersten 30 Minuten haben wir ordentlich gespielt. In der zweiten Halbzeit hat man gesehen, dass Trebitz LandesligaSpieler in der Mannschaft hatte. Wir wurden auseinander genommen. Der Sieg der Trebitzer geht auch in der Höhe in Ordnung“, sagt der Bergwitzer Präsident Florian Gaul. Zahna - Rackith/Dabrun 1:3 Die Gäste sorgen vor 85 Fans durch die Treffer von Nico Haase (37.), Felix Kräter (78.) und Henry Knape (90.) für eine Überraschung. Die Platzbesitzer sind durch Wesley Madaj (25.) in Führung gegangen.


Quelle:MZ