SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.
Dein Verein in der Parkstadt

Der Ecken-Spezialist wider Willen

Presse Team, 13.10.2021

Der Ecken-Spezialist wider Willen

Der Ecken-Spezialist wider Willen

FUSSBALL Abtsdorf scheidet nach 0:5 gegen Brachstedt im Landespokal aus.

ABTSDORF/MZ - Landesligist Brachstedt ist in Abtsdorf (Landesklasse) im Pokal seiner Favoritenrolle vor 72 Zuschauern mit einem 5:0- Erfolg gerecht geworden. „Der Einzug ins Viertelfinale ist unser größter Cup-Erfolg. So weit sind wir noch nie gekommen“, sagt Trainer Manoel Arnhold. „Unser Matchplan ist aufgegangen. Wir wollten ein frühes Tor“, sagt der 43-Jährige. Das fällt nach einer Ecken-Serie. Die ersten beiden kann Torwart Marvin Kleinschmidt mit Glanzparaden noch abwehren. Bei der dritten ist der 26-Jährige machtlos. Tobias Kuka ist der Torschütze (4. Minute). Der 32-Jährige wird euphorisch gefeiert. Und auch die vierte Ecke wird brandgefährlich und landet am Querbalken (12.). Die Brachstedter sind augenscheinlich ein Ecken-Spezialist. Arnhold schüttelt aber den Kopf. Das Gegenteil sei der Fall. „Wir haben nach langer Zeit endlich wieder mal nach eine Ecke ein Tor erzielt. Der schmale Platz in Abtsdorf kam uns dabei entgegen“, sagt er. Die Platzherren setzen nach einer Viertelstunde das erste Offensivsignal. Andreas Tietel schießt aber am Gehäuse vorbei (16.). Der Landesligist ist deutlich gefährlicher und sorgt praktisch schon in der ersten Halbzeit für die Entscheidung. David Reza schnürt einen Doppelpack. Der 33-jährige Kapitän wird bei seinem Sololauf zum 2:0 nicht wirklich gestört (19.) und steht bei seinem Kopfball zum 3:0 völlig frei (25.). Nach dem Rückstand kämpfen sich die Abtsdorfer in die Partie. Sie schaffen auf dem Platz Gleichwertigkeit. Max Wolf prüft den 31-jährigen Torwart Matthias Guderitz. Dem Schuss vom 31-jährigen Abtsdorfer fehlt etwas die Schärfe (45.). Der gute Lauf wird mit dem Pausenpfiff beendet. Nach dem Wechsel übernimmt der Favorit sofort wieder das Kommando. Der 30-jährige Tim Jonitz köpft gegen die Latte (52.). Jonas Weimann sorgt für die endgültige Entscheidung. Der 19-jährige schnürt einen Doppelpack (55., 57.). Die Querlatte verhindert bei einem Freistoß von Patrick Behrend das Abtsdorfer Ehrentor (67.). Und für die Platzherren kommt es noch schlimmer. Kleinschmidt sieht nach einer Notbremse Rot (80.). „Wir haben verdient verloren“, sagt der Abtsdorfer Trainer Philipp Scopp.


Quelle:MZ