SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 2.ST

SV GW Annaburg   SV Grün-Weiß Wörlitz
SV GW Annaburg 3 : 0 SV Grün-Weiß Wörlitz
(0 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   2.ST   ::   29.08.2020 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Lucas Blume, Leon Däumichen

Zuschauer

97

Torfolge

1:0 (49.min) - SV GW Annaburg
2:0 (77.min) - SV GW Annaburg
3:0 (87.min) - SV GW Annaburg

Trotz vieler fehlender Stammkräfte gute Mannschsleistung

Unsere Jungs verlieren heute in einer sehr fairen Partie mit 0 zu 3 beim

SV Grün Weiß Annaburg.

 Zur Halbzeit stand es 0 zu 0. Beiden Teams merkte man die Unsicherheit nach dem ersten Spiel an. Es war in HZ 1 ein komplettes Abtasten, ohne große Höhepunkte. Dabei mussten wir wieder auf einige Stammspieler verzichten. In HZ 2 kassierten wir früh ein Gegentor was unsere Vorgaben etwas über den Haufen warf. Wir versuchten nun mehr nach vorn zu machen und machten das Spiel. Blume hatte nach Balleroberung die größte Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen, doch allein vorm Tor schloss er zu überhastet per Heber ab. Zuvor prüfte Oldie Grunicke, der ein super Spiel machte, den Keeper per Kopf der den Ball grade noch um den Torpfosten lenken konnte. Nach dem 0 zu 2 zehn Minuten vor Schluss ging Kapitän Richter nach vorn und man machte auf. Dementsprechend kam Annaburg noch nach einem schönen Angriff zum 3 zu 0. Leider gönnte uns der gut leitende Schiedsrichter nicht eine Sekunde Nachspielzeit, wo wir hätten vielleicht zum 3 zu 3 ausgleichen können, schwamm drüber...😂 Letztendlich fällt der Sieg für Annaburg zu hoch aus, war aber durchaus trotzdem verdient da uns mal wieder die Kaltschnäuzigkeit fehlte... Hätte man mit halbwegs voller Kapelle anreisen können wäre sicherlich viel viel mehr drin gewesen. Schade drum. Glückwunsch nach Annaburg zu den ersten 3 Punkten! Unsere Jungs nahmen es sportlich und saßen nach dem Spiel noch lang auf dem Platz und ließen sich die Laune hörbar nicht verderben!! Den Liveticker von Annaburg zum Spiel findet ihr hier..

Spieler des Spiels: Jonas Ludwig, Felix Blackstein