SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

"Wir müssen alle durch diese Krise"

News Team, 03.04.2020

"Wir müssen alle durch diese Krise"

Die Amateurfußball-Saison wurde wegen des Coronavirus abrupt abgebrochen. Wie geht man beim SV Grün-Weiß Wörlitz mit der Situation um?
Das Coronavirus bremst vorerst den Spielbetrieb in Sachsen-Anhalt bis mindestens zum 19. April aus. Wir wollten von den Vereinen wissen, wie sie mit dieser für alle ungewohnten Situation umgehen und wie die Verantwortlichen dazu stehen. Die Perspektive vom SV Grün-Weiß Wörlitz:
 

Name: Lars Ries

Verein: SV Grün-Weiß Wörlitz

Funktion in der Mannschaft und/oder im Verein: Co Trainer 1. Männer / stellv. Abteilungsleiter 

 

Ist die Absage bis zum 19. April aus Deiner Sicht richtig?

Ries: Natürlich ist dies absolut richtig, sehe da auch nicht das Ende der Absagen. Aber wir müssen uns nichts vormachen, wer einen gesunden Menschenverstand hat, dem sollte klar sein, dass immer die Gesundheit vorgeht.

Was kann man machen, um in einer solchen Situation das Vereinsleben aufrechtzuerhalten?

Ries: Das bekannte Vereinsleben kann man, wie auch, nicht aufrechterhalten. Natürlich arbeitet unsere Abteilungsleitung unsere Administratoren und News Team auch weiterhin, da sind wir wirklich gut aufgestellt. Ansonsten läuft der Kontakt untereinander über verschiedene Chat Gruppen als von den Mannschaften. Wir haben ja zum Rückrunden Start mit der eher lustigen Talk Runde „Die Donnerstag-Couch“ begonnen. Da wir ja aktuell keinen Kontakt persönlich haben, mussten wir das ganze Projekt auf Eis legen, na ja nicht ganz in der letzten Woche hatten wir den Pilotversuch gestartet per Video Telefonie. Da merkte man, dass den Jungs was fehlt, aber leider können wir die Aufnahmen nicht veröffentlichen, das hat verschiedene Gründe. Wir werden aber einen erneuten Versuch unternehmen.
Ansonsten müssen wir alle durch diese Krise und wie ich hoffe, dass wir das alle schaffen.

Wie sieht es mit den konkreten Konsequenzen für Deinen Verein aus? Ist schon klar, dass es womöglich nun Probleme, etwa in der Finanzierung, geben könnte?

Ries: Das liegt auf der Hand, man erstellt ja einen Finanzplan für das laufende Jahr, da fallen ja nun die Einnahmen wie z. B. Eintrittsgelder weg, positiv muss man erwähnen das bisher noch kein Sponsor seine Zusagen für das Sponsoring zurückgezogen hat.

Erwartest Du für den Fall, dass die Saison nicht regulär beendet werden kann, größere Diskussionen um den Auf- und Abstieg?

Ries: Ich denke schon das dies passiert, da sind viele auch nicht der gleichen Meinung. Aber mal ganz ehrlich, wenn ich zum Beispiel lese oder höre Relegationspiele 1 gegen 2 um die Meisterschaft bzw. Aufstieg, genau dasselbe bei den Abstiegskandidaten. Da wird vielleicht 2 Monate nicht gespielt und ein Spiel nach so langer Pause und ohne Training soll dann darüber entscheiden, hat in meinen Augen weder was mit Fair Play noch mit Sport zu tun. Wenn ich jetzt die Wörlitz-Brille mal aufsetzte, sollte der Herbstmeister schon als Meister gekrönt werden, aber nicht. Und dann nach dem Sommer bei 0 anzufangen.

Eine Anmerkung habe ich noch, jetzt es alle Vereine zusammen eine vernünftige Lösung zu  finden. Ansonsten bleibt alle gesund!


Quelle:FuPa