SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga, 6.ST (2015/2016)

SV Mildensee II   SV Grün-Weiß Wörlitz
SV Mildensee II 1 : 3 SV Grün-Weiß Wörlitz
(0 : 0)
1.Männer   ::   Kreisliga   ::   6.ST   ::   17.10.2015 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Daniel Richter, Steven Bolz

Assists

Manuel Dieterichs

Gelbe Karten

Andy Hänsch, Lucas Blume, Markus Graul

Zuschauer

25

Torfolge

0:1 (54.min) - Daniel Richter (Manuel Dieterichs)
0:2 (69.min) - Daniel Richter
1:2 (74.min) - SV Mildensee II per Elfmeter
1:3 (87.min) - Steven Bolz

Team holt dreckigen, dennoch hoch verdienten Sieg

Unsere Männer bleiben weiter auf der Erfolgsspur und konnten mit dem Sieg in Mildensee Platz 2 erobern. Auf dem sehr kleinen Platz in Mildensee war von Anfang an klar, dass man heute über den Kampf kommen musste. Die ersten Chancen im Spiel hatten wir durch Wünsche, der sich 2 mal per Weitschuss versuchte. Der gegnerische Keeper konnte aber gut parieren. Nach einer Standardvariante zog Richter von Außen in den Strafraum, ließ einen Gegenspieler stehen und zog auf Höhe des 16ers ab. Sein satter flacher Schuss landete am Innenpfosten und sprang knapp am anderen Pfosten vorbei aus dem Tor. Kurze Zeit später kam es zu einer weiteren guten Chance. Grünberg setzt sich auf Außen durch und bringt den Ball in die Mitte - zunächst verpasste Richter am kurzen Pfosten - doch Beuther lauerte am langen Pfosten, brachte den Ball unter Kontrolle, verzog jedoch dann völlig - das hätte das 1 zu 0 sein müssen. Von Mildensee kam wenig. Keeper Ries musste lediglich einen Weitschuss parieren und es wurde nach einem Standard gefährlich im Strafraum unserer Jungs. Ansonsten verrichtete unsere Abwehr rund um Hänsch gute Arbeit. Auf der anderen Seite kam Grünberg zu einer guten Chance, doch der gegnerische Keeper konnte stark parieren. Auf Mildenseeer Seite konnte man froh sein diesen Mann zwischen den Pfosten zu haben, sonst wäre man sicherlich nicht mit einem 0 zu 0 in die Halbzeitpause gegangen.

Zur 2. HZ verlangte Trainer Engelhart eine Leistungssteigerung von seinen Männern.
Unsere Jungs übten auch wie in HZ 1 sofort Druck auf das Tor von Mildensee aus. Diesesmal wurde man auch endlich belohnt. Zunächst jedoch klärte ein gegnerischer Spieler auf der Linie, nachdem Grünberg auf das torwartlose Tor schoss und den Ball eigentlich rein machen muss. Weiterhin scheiterte Richter aus spitzem Winkel am Keeper, kam aber wenige Minuten später nach einer Flanke vom eingewechselten Dieterichs auf Höhe des 16ers an den Ball, nahm diesen gekonnt runter, versetzte noch einen Gegenspieler und wuchtete das Leder unter den Giebel! 1 zu 0 für unsere Jungs, großer Jubel, endlich war das Tor gefallen. Mildensee versuchte jetzt mehr zu machen. Kam aber kaum zu gefährlichen Chancen. Auf der Gegenseite kam Hänsch nach einer Ecke aus 20 Metern an den Ball, schoss diesen aufs leere Tor, doch ein Gegenspieler konnte auf der Linie klären. Richter kam zum Nachschuss und haute das Leder aus 16 Metern rein, 2 zu 0. Mildensee versuchte jetzt wiederum mehr und spielte etwas Offensiver. Nach einem normalen Zweikampf ließ sich ein Mildenseeer im Strafraum clever fallen, der Schiedsrichter fiel darauf rein und gab den Elfmeter. Keeper Ries ahnte die Ecke, war am Ball dran, konnte diesen jedoch nicht um das Tor lenken, schade. Mildensee witterte Morgenluft, doch das war einfach zu wenig vom Gegner. Nach einem Konter schob Richter den Ball Richtung Toreck, der Keeper konnte wiederum in großer Manier klären. Doch der eingewechselte Bolz lief mit und konnte zum 3 zu 1 abstauben. Damit haben die Einwechsler großen Anteil am Sieg und Trainer Engelhart hat ein glückliches Händchen bewiesen. Es blieb beim absolut verdienten 3 zu 1 Erfolg für unsere Jungs. Es war sicherlich ein dreckiger Sieg, doch auch diese Spiele muss man gewinnen wenn man oben dran bleiben will. Platz 2 ist damit erobert.

Trainer: Bei solchen Spielen sieht man wie weit ein Team ist, wir haben gewonnen!

Spieler des Spiels: Martin Wild