SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

1.Männer : Spielbericht Testspiele (2015/2016)

SV Grün-Weiß Wörlitz   Germania Roßlau
SV Grün-Weiß Wörlitz 2 : 3 Germania Roßlau
(0 : 2)
1.Männer   ::   Testspiele   ::   08.08.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Andy Hänsch, Daniel Richter

Assists

Steven Bolz

Gelbe Karten

Peter Pannier

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (13.min) - Germania Roßlau
0:2 (40.min) - Germania Roßlau
1:2 (72.min) - Andy Hänsch per Elfmeter (Steven Bolz)
2:2 (75.min) - Daniel Richter
2:3 (90.min) - Germania Roßlau

Wörlitz mit knapper Niederlage gegen Landesklassisten aus Roßlau

Am Samstag stand für das Team vom Eisenhart der nächste Härtetest auf dem Programm. Vor 50 Zuschauern war der Vertreter aus der Landesklasse von Germania Rosslau zu Gast. Auf dem Papier sollte das eine klare Angelegenheit für die zwei Klassen höher spielenden Rosslauer sein. Doch der Spielverlauf kam anders als erwartet. Die Rosslauer begannen sofort Druckvoll und man konnte, auch weil die Wörlitzer die erste halbe Stunde völlig verschlafen haben und keinen Zugriff aufs Spiel fanden, einen deutlichen Klassenunterschied erkennen. Und das Resultat war, dass die Elbestädter in der 13. Minute mit einem scharfen flattrigen Weitschuss von Mieth mit 1:0 in Führung gingen. Dann ging es in die erste Trinkpause, wo das Trainergespann Engelhardt/Richter die Möglichkeit hatte einige taktische Änderungen durchzuführen. Und dann kamen die Wörlitzer wie ausgewechselt wieder auf den Platz. Die Zweikämpfe wurden plötzlich angenommen und es wurde langsam versucht Fußball zu spielen. Außerdem passte man sich der Körpersprache des Gegners an und hielt dagegen, vor allem Defensiv stand man jetzt sicher. Ein Klassenunterschied konnte man nun kaum noch erkennen. Leider war das Glück in der 40. Minute nicht auf der Seite der Grün-Weißen und die Rosslauer konnten nach einer Verwirrung im Strafraum durch Faulhaber auf 0:2 erhöhen. Außerdem kam Roßlau noch zu 3 weiteren guten Möglichkeiten in HZ eins, inkl. Pfostentreffern und einer Rettungstat von Blackstein auf der Grundlinie. Wörlitz kam kaum zu Chancen in HZ 1. Lediglich Gensicke per Fernschuss und Hänsch mittels Schlenzer versuchten es. Somit ging es mit einem absolut verdienten 2 zu 0 für Roßlau in die Kabinen.

Zur zweiten Halbzeit konnten die Wörlitzer phasenweise das Geschehen bestimmen und erarbeiteten sich Chancen um das Ergebnis zu verkürzen. Die taktische Umstellung trug Früchte. Roßlau wurde früher gestört und fiel nun überhaupt nichts mehr ein die gegnerische Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Trotzdem hatten die Jungs aus der Elbestadt noch zwei gute Chancen - einmal einen verdeckten Schuss und eine Einzelaktion über die linke Seite. Aber beide Chancen konnte Keeper Ries in großer Manier vereiteln. Zunächst jedoch traute sich Wörlitz noch nicht ganz auf eine druckvolle Offensive zu setzen, zu groß war der Respekt vorm Gegner und der Gedanke sich einen Konter zu fangen.

In der 70. Minute spielte Gensicke einen Pass in den Raum auf Steven Bolz, dieser konnte nur durch ein Foul auf Höhe der Strafraumgrenze gebremst werden. Schiedsrichter Thormann entschied sofort auf Strafstoß, den Hänsch in der 72. Minute verwandelte. Jetzt wollten die Wörlitzer das Spiel noch drehen, dass merkte man spürbar. Der Ausgleich gelang auch 3 Minuten später. Die Wörlitzer übten Druck auf den Gegner aus um den Ball zu ergattern, Richter erhielt diesen, nahm mit etwas Glück den letzten Spieler der Germanen aus und lief auf das Tor zu. Mit einem starken Schuss genau ins Eck auf Höhe der Ecke des 16ers erzielte er das 2 zu 2. Der Jubel der Wörlitzer Zuschauer war groß und jetzt merkte man was für Potential in dieser Mannschaft steckt. Und die Grün-Weißen spielten in der Schlussphase nicht darauf das Ergebnis zu verwalten sondern man merkte, dass Sie das Spiel noch gewinnen wollten. Doch die letzte Chance hatten die Rosslauer mit einem Angriff über die linke Seite. Faulhaber flankte den Ball in den Strafraum, Keeper Ries konnte den Ball nur in die Mitte abwehren wo Rech genau Richtig stand und den 2:3 Endstand erzielte. Bitter, aber das war eine gute Leistung der Jungs in HZ 2, vor allem Defensiv.

Fazit: Die Zuschauer sahen ein spannendes und über weite Strecken gutes Fußballspiel. Am Ende hatte das Spiel keinen Sieger verdient. Ein Klassenunterschied war außer in der ersten halben Stunde selten zu sehen.

Am Donnerstag geht es für die Parkstädter bereits weiter, zu Gast dann in Wörlitz der Aufsteiger in die Kreisoberliga SV Grün-Weiß Dessau. Anstoß ist 18:30 Uhr. Wir freuen uns auf euren Besuch! In der Hoffnung, dass unsere Jungs auch mal zwei gleich gute Halbzeiten präsentieren können.

Mehr Bilder unter: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-gruen-weiss-woerlitz-sv-germania-08-rosslau-2345185.html

Spieler des Spiels: Lars Ries


Fotos vom Spiel


Zurück