SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 5.ST (2016/2017)

Germania Roßlau   SV Grün-Weiß Wörlitz
Germania Roßlau 3 : 3 SV Grün-Weiß Wörlitz
(1 : 2)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   5.ST   ::   24.09.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Richter, Roman Koltzenburg, Nico Gensicke

Assists

Erik Malende, Toni Grünberg, Alexander Bolsdorf

Gelbe Karten

Erik Malende, Lucas Blume

Zuschauer

92

Torfolge

0:1 (17.min) - Daniel Richter (Toni Grünberg)
1:1 (23.min) - Germania Roßlau
1:2 (32.min) - Roman Koltzenburg (Erik Malende)
2:2 (60.min) - Germania Roßlau
2:3 (62.min) - Nico Gensicke (Alexander Bolsdorf)
3:3 (90.min) - Germania Roßlau

Spitzenposition trotz Unentschieden verteidigt!

Unsere Jungs traten wieder einmal ersatzgeschwächt mit nur 2 Auswechslern auf der Bank zum Spitzenspiel bei Germania Roßlau an. Das Spiel endete wenn auch etwas unglücklich für unsere Jungs aufgrund des späten Ausgleichstreffers von Roßlau gerecht mit 3 zu 3. Roßlau übte von Beginn an Druck auf unser Gehäuse aus und hätte durchaus mit 1 zu 0 in Führung gehen können. Unsere Jungs nutzten auf der Gegenseite allerdings ihre erste gefährliche Aktion vorm Tor eiskalt aus und erzielten den 1 zu 0 Führungstreffer. Nach starkem Ballgewinn im Mittelfeld durch Blume konnte Grünberg durchbrechen, steckte einen Pass auf Richter durch der aus äußerst spitzem Winkel rotzfrech noch den Keeper auf engstem Raum ausnahm und quasi von der Grundlinie trotzdessen ein Roßlauer Gegenspieler im Tor stand sein 10. Saisontor erzielte (Nach dem Tor stellte der Roßlauer Keeper Richter ein Bein beim Torjubel (siehe Video), was aber vom Schiedsrichtergespann leider nicht geahndet wurde). Roßlau ließ sich dadurch nicht schocken, kam wenige Minuten später zum 1 zu 1. Unsere Abwehr konnte einen langen Ball nicht konsequent klären. Ein Roßlauer Spieler konnte am Strafraum tanzen wie er wollte, der Ball gelang zufällig zum späteren Torschützen der im zweiten Versuch mit der Picke den Ausgleich erzielte. Roßlau spielte weiter nach vorn, unsere Jungs kamen nicht so richtig ins Spiel. Trotzdessen fiel wiederum das 2 zu 1 für uns. Ein langer Freistoß von der Mittellinie von Malende kam vor das Tor. Keeper und Gegenspieler von Koltzenburg waren sich uneinig sodass Roman dies eiskalt ausnutzte. Vor der Halbzeitpause hatte Richter gar die Möglichkeit auf 3 zu 1 zu erhöhen, doch 2 mal scheiterte er nach starken Einzelaktionen am genauso stark parierendem Keeper. Grünberg scheiterte ebenfalls aus spitzem Winkel am Keeper. Roßlau kam ebenfalls noch zu Torabschlüssen, doch es blieb beim 2 zu 1.

Halbzeit 2 gestaltete sich ähnlich wie HZ 1. Roßlau machte das Spiel und Wörlitz wartete auf Konter. In der 60. Minute sollte der 2 zu 2 Ausgleich fallen. Ein schöner Spielzug von Roßlau mündete letztendlich unhaltbar in unserem Tor. Hier agierte unser Defensivverbund aber auch etwas zu passiv. Unsere Mannen reagierten jedoch prombt auf den erneuten Ausgleich. Richter steckte einen Freistoß clever auf Bolsdorf, der genug Zeit hatte eine Flanke auf den langen Pfosten auf den dort völlig freistehenden Gensicke zu schlagen, der fakelte nicht lange und setzte das Leder Volley in den Winkel, ein herrlicher Treffer. Unsere Jungs hielten jetzt tapfer dagegen. Roßlau fiel nicht mehr allzu viel ein. Wir hätten den einen oder anderen Konter cleverer ausspielen müssen und hätten alles klar machen sollen, denn Roßlau warf fast alles nach vorn. 30 Minuten konnten wir das Gegentor verhindern, doch in der 91. Minute passierte es doch noch. Ein weiter Abschlag vom gegnerischen Keeper setzte auf und gelang direkt vor unser Tor, unsere Abwehr bekam keinen Zugriff und agierte etwas schläfrig, sodass der Stürmer beim zweiten Versuch den Ball irgendwie über die Linie brachte. Zwar eine bittere Niederlage, aber mit dem Punkt können wir sehr gut leben. Zumal unsere Defensive komplett umgebaut werden musste, Gensicke spielte das erste mal rechts Verteidiger, Schulze (der uns leider nur alle 2 Monate zur Verfügung steht) fügte sich hervorragend ins Team ein und Stüwe machte seine Sache auch ordentlich. Damit bleiben wir weiterhin Spitzenreiter.

Diese Woche spielen wir am Sonntag um 14 Uhr gegen Dessau 05 II, hier muss wieder ein Dreier her wenn man den Platz an der Sonne weiterhin verteidigen will.

Spieler des Spiels: Nice Gensicke

Video zum Spiel


Fotos vom Spiel


Zurück