SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 2.ST (2017/2018)

SV Graf Zepp. 09 Abt   SV Grün-Weiß Wörlitz
SV Graf Zepp. 09 Abt 1 : 1 SV Grün-Weiß Wörlitz
(1 : 1)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   2.ST   ::   27.08.2017 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Cenny Krumm

Assists

Martin Wild

Gelbe Karten

Lucas Blume, Erik Malende

Zuschauer

42

Torfolge

1:0 (23.min) - SV Graf Zepp. 09 Abt per Weitschuss
1:1 (34.min) - Cenny Krumm (Martin Wild)

Punktgewinn nach cleverer Leistung beim Favoriten!

Am Samstag reisten unsere Männer zum Staffelfavoriten nach Abtsdorf, der sich zur neuen Saison nochmal kräftig mit Akteuren aus höheren Ligen verstärkt hat und in der letzten Saison Platz 5 belegte. Aus unserem eigentlichen 18 Mann Kader für dieses Spiel wurden nur 14 Spieler, da es 4 kurzfristige Absagen gab. Um es vorweg zu nehmen, es war kein schönes Landesklasse Spiel, viele lange Bälle von beiden Seiten und eine ruppige Spielweise von Abtsdorfer Seite. Aber unsere Männer ließen sich davon nicht beeindrucken und zogen ihr Spiel durch, wie von den Trainern vorgegeben. Die taktischen und physischen Vorgaben wurden diesesmal hervorragend umgesetzt.

Die erste Halbzeit gestaltete sich relativ ausgeglichen, zwar hatte Abtsdorf mehr Ballbesitz, kam aber gegen unsere gut organisierte Defensive zu keinen hundertprozentigen Chancen. Lediglich ein Tor von Abtsdorf wurde nach einem Freistoß und dem anschließenden Kopfball zurecht aberkannt wegen Abseits. Ansonsten gab es 2-3 gefährliche Fernschüsse von Abtsdorf die aber das Ziel knapp verfehlten bzw. unser Keeper Nico Gensicke sich als äußerst sicherer Rückhalt erwies. Trotzdem konnte unser Keeper an diesem Tag einmal überwunden werden. Abtsdorf spielte sich im Mittelfeld den Ball zu, Blackstein griff den abschließenden Spieler nicht an, der herrlich aus ca. 30 Metern unhaltbar den Führungstreffer für Abtsdorf markierte, 23. Minute. Unsere Jungs zeigten sich keineswegs geschockt, versuchten jetzt selber etwas offensiver zu werden. Nach einem Doppelpass im Mittelfeld über Richter und Wild brachte letzterer den Ball von Außen schön in den Rückraum, wo der 17 jährige Cenny Krumm lauerte und volley den Ball unter Bedrängnis super im Toreck versenkte (in dieser Art und Weise hat er schon öfters Tore erzielt)! Sauberer Spielzug und der Ausgleich in der 34. Minute, gleichzeitig das erste Tor für uns in der LK! 5 Minuten später spekulierte Richter und erlief einen über die gegnerische Abwehr springenden Ball. Mit der Fußspitze kam er noch an den Ball, wodurch der gegnerische Keeper parieren konnte, gleichzeitig wurde er aber von hinten von den Beinen geholt, eigentlich ein klarer Elfer, den der Schiedsrichter aber nicht gab. Somit ging es mit dem 1 zu 1 in die Kabinen. Dabei hätte sich Abtsdorf nicht beschweren können, wenn man nur mit zehn Mann in die Kabinen gegangen wäre, da sich der Kapitän des Gegners zum Nachtreten hinreißen ließ, was aber nur mit gelb geahndet wurde.

Zur zweiten HZ legte Abtsdorf gleich los und zeigte ein besseres Gesicht. Nun häuften sich auch gute Chancen für Abtsdorf, die aber immer wieder entweder an unserem starken Keeper Gensicke scheiterten oder den Ball vorbei oder drüber beförderten. Ein Tor für Abtsdorf wäre jetzt sicherlich verdient gewesen, aber auch unsere Jungs blieben über Konter gefährlich. Richter erlief einen langen Ball von Koltzenburg, lief allein auf das gegnerische Tor zu, gewann das Laufduell gegen den rauseilenden Keeper, aber sein Schuss auf das leere Tor aus ca. 20 Metern von halbrechts ging weit drüber, da er den Ball nicht richtig traf. 15 Minuten vor dem Ende ein Freistoß von Malende, der in die Mauer ging, von dort prallte der Ball zu Bolsdorf, der einen schönen Pass über die auf Abseits spekulierende Abwehr spielte. Richter erlief den Ball auf Außen und brachte diesen scharf vor das Tor. Zunächst verpasste Ernst, doch am langen Pfosten lauerte Krumm, der den Ball aufs Tor brachte und den Keeper zu einer starken Fußabwehr zwang. Weitere gute Kontergelegenheiten wurden von den Abtsdorfern teilweise ruppig verhindert, gerade unser Kapitän Richter trug einige Blessuren davon, auf ihn sollte wohl ein Hauptaugenmerk gerichtet werden. Aber an diesem Tag zeigten alle unserer Jungs EIER und ließen sich davon nicht beeindrucken! Mit einer sehr cleveren Spielweise haben wir das 1 zu 1 über die Zeit gebracht und verdient einen Punkt aus Abbe entführt! Man scheint in der Landesklasse nun angekommen zu sein und kann nach 2 Spielen feststellen, dass man mithalten kann und nicht die Schießbude der Liga werden sollte. Danke an unsere Fans für die tolle Unterstützung in Abtsdorf.

Am kommenden WE ist Spielpause. Lediglich unsere Zweite spielt zu Hause im Pokal gegen Roßlau II.

Stimmen zum Spiel:

D. Richter: Ein Punkt war heute das hoch avisierte maximal Ziel, was wir tatsächlich erreicht haben. Unglaubliche Leistung meiner Jungs. Vor allem die Cleverness hat mich heute beeindruckt, die unser Team 90 Minuten lang umgesetzt hat. Von Abtsdorf habe ich spielerisch und in anderen Bereichen deutlich mehr erwartet.

W. Engelhardt: Ich bin total baff. Ich hätte meinem Team nicht zugetraut in dieser Art und Weise hier heute einen Punkt mitnehmen zu können, meinen vollsten Respekt für diese Leistung. Einen Klassenunterschied konnte ich heute nicht wirklich feststellen, das sollte uns für die Zukunft positiv stimmen.

Video zum Spiel

Spieler des Spiels: Cenny Krumm

Bilder zum Spiel


Fotos vom Spiel


Zurück