SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisklasse, 5.ST (2017/2018)

SV Grün-Weiß Wörlitz II   Dessauer SV 97 III
SV Grün-Weiß Wörlitz II 2 : 1 Dessauer SV 97 III
(1 : 0)
2.Männer   ::   Kreisklasse   ::   5.ST   ::   24.09.2017 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Cenny Krumm

Assists

2x Andy Hänsch

Gelbe Karten

Christian Lange, Alexander Mehnert

Gelb-Rote Karten

Christian Lange (78.Minute)

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (3.min) - Cenny Krumm (Andy Hänsch)
2:0 (46.min) - Cenny Krumm (Andy Hänsch)
2:1 (65.min) - Dessauer SV 97 III

Kämpferische Abwehrschlacht durchgehalten - Spitzenreiter geschlagen!

Bei fast durchgängigem Nieselregen und somit schwierigen Bedingungen fand unsere Zweite zunächst besser ins Spiel. DSV wurde im Spielaufbau attackiert und zu einem Fehler gezwungen. Ernst erobert den Ball und konnte nur mit Halten gestoppt werden. Den fälligen Freistoss hebt Hänsch Richtung langen Pfosten, den Ball kann Krumm problemlos verwerten. Nun kam der Gegner massiv und immer gefährlicher, Wörlitz II verlegt sich aufs Kontern. Ein toller Spielzug davon führte über Lange zum vermeintlichen 2:0 durch Ernst, der offensichtlich reguläre Treffer wurde vom Schiri allerdings wegen Abseits aberkannt. So ging es mit 1:0 in die Pause.

Dann der Geniestreich parallel zu HZ 1. Anstoss zurück zu Hänsch, langer Ball auf Krumm und 2:0. Nun kam DSV III immer besser und massiver, aber Wörlitz verteidigte aufopferungsvoll. Und immer mittendrin im Geschehen und ein Fels in der Brandung: Leon Däumichen im Tor. Er hatte Gott sei Dank einen Sahnetag erwischt und vereitelte teilweise mit Konfu artigen Reflexen den Anschluss. Auch Thiepold und Lange sind hervorzuheben aus der Zentralen, die das Team gut anleiteten und zusammen hielten. So kam der Gegner später nur noch zum Anschlusstreffer und die Zweite rettete den knappen Vorsprung mit Glück und Kampf über die Zeit, die letzten 20 Minuten sogar nur noch zu zehnt. Christian Lange sah die Ampelkarte vom Schiri, welche völlig überzogen war. 

Spielerisch war das sicher heute nicht das Beste, aber vom Einsatzwillen kann man der Truppe keinen Vorwurf machen. Letztendlich siegt man auch verdient, da der Gegner nicht in der Lage war unsere Unterzahl auszunutzen. Nächste Woche geht es dann zum Spitzenreiter nach Nedlitz.

Spieler des Spiels: Leon Däumichen

Fupa-Elf: Leon Däumichen und Cenny Krumm


Quelle: rm

Fotos vom Spiel


Zurück